Sonnwendfeier 2016

Am Samstag, 18.06.2016, fand unsere bereits traditionelle Sonnwendfeier statt. Bei herrlichem Wetter starteten die Frauen bereits um 10:00 ins erste Turnier des Tages und konnten den guten zweiten Platz erreichen. Drei Stunden später stand das U8-Turnier am Programm und in tollen Spielen mit einigen sehenswerten Aktionen krönte sich schlussendlich ASV Hinterbrühl zum Turniersieger, gefolgt von UFC Laxenburg, KSV Biedermannsdorf und SC Münchendorf. Zum Abschluss folgte ein Bubblesportturnier mit fünf Mannschaften - der SK Prolo kegelte wortwörtlich alle Gegner vom Feld und konnte sich im entscheidenden Spiel in der Schlussminute durch ein Tor von Dominic ZAPLETAL durchsetzen.

Ein gelungener Tag, welcher beim gemeinsamen "Österreich-Schauen" und dem Punkt gegen Portugal toll abgerundet wurde.

Großes Danke an Anita FASCHING, Herta TIPPELT und Paul TIPPELT, die in gewohnter Manier die Kantine und die Grillstation leiteten!

21.06.2016 (pp)

NEUERUNGEN

Wie vermutlich schon bemerkt, wurde die Website einem Relaunch unterzogen, auch einige Inhalte wurde aktualisiert und adaptiert. Unter anderem ist die Vereinschronik einem Update (hier gehts zur Chronik) unterzogen worden. Einfach mal durchstöbern, es lohnt sich. Die Mannschaftsdaten werden im Juli erneuert, wenn der endgültige Kader feststeht - mit dabei ein Heimkehrer! Mehr dazu demnächst.

17.06.2016 (pp)

DERBYSIEGER und dritter Platz

Wie schon einige Male leidvoll erfahren, liegen unserer Mannschaft Sonntagsspiele eigentlich nicht. Aber was am 12.06.2016 zum Abschluss der Saison gezeigt wurde, wird einigen Spielern, Trainern, Vorstandsmitgliedern, aber auch Zusehern noch länger in Erinnerung bleiben. Und wenn diese Form und diese Einstellung in die nächste Saison mitgenommen werden kann, dann ist einiges drinnen.

Mitte der zweiten Saisonhälfte gab das Trainerteam das Ziel aus, noch den dritten Platz zu erreichen. Und am letzten Spieltag war dieses Ziel im direkten Duell noch erreichbar. Ein Finale also um Platz Drei mit den letzten Kräften. Und man merkte unserer Mannschaft an, dass das ausgegebene Ziel unbedingt erreicht werden sollte.

In der Anfangsphase war Achau stets im Pressing und setzte unsere Mannschaft immer wieder unter Druck. Unsere Mannschaft konnte den Ball aber weitgehend in den eigenen Reihenhalten. Und so konnten die Heimischen nie wirklich gefährlich werden, ausgenommen unsere Jungs waren unkonzentriert oder ließen den Gegenspielern zu viel Platz. Unsere Mannschaft hingegen blieb ruhig und konnte sich mit der Zeit einige gute Chancen herausspielen, die zu diesem Zeitpunkt noch keinen zählbaren Erfolg einbrachten. Zu dem kam auch viel Pech dazu. Roland JUILL´s Freistoß ging an die Latte, der Nachschuss von Dominic ZAPLETAL wurde nach Tormannparade auf der Linie geklärt - unser Team wurde immer gefährlicher. Und genau in dieser Phase, wo jeder am Platz dachte, dass es bald 0:1 für uns steht, passierte unserem Abwehrrecken Philipp FRANK ein folgenschwerer Fehler - als letzter Mann verlor er den Ball und musste die Notbremse ziehen. Die Konsequenz – rote Karte. Nach ein paar Umstellungen in der Formation, rückte die Mannschaft noch mehr zusammen um ein gutes Ergebnis zu erzwingen. So ging es auch mit einem 0:0 in die Pause.

In der Pause kam es zu einem taktischen Wechsel, Stefan STRASSER wurde statt Dominic ZAPLETAL gebracht (Sprintrakete Dominic hatte sich trotz Verletzung in den Dienst der Mannschaft gestellt, doch man merkte ihm an, dass er nicht 100% fit war). Aber alleine diese Einstellung zeigt, dass die Mannschaft an diesem Tag unbedingt diese drei Punkte und den dritten Platz erzwingen wollte. Roland JUILL  gab den alleinigen Stürmer um dort Bälle zu sichern und mögliche Freistöße rauszuholen. Gesagt – getan, Roli holt einen Eckball heraus, Stefan LAUBER bringt diesen perfekten zur Mitte und Michael "Air" SCHRÖDL wuchtet per Kopf in die Maschen. Mit seinem ersten Pflichtspieltor für dem UFCL ging ein Raunen durch die Anlage. Denn ab diesem Zeitpunkt merkte man, dass an diesem Nachmittag alles drinnen war. Die Mannschaft rückte noch mehr zusammen und jeder kämpfte für den Anderen. Auch die jungen wilden Amar SMAJLOVIC und Philipp RICHTER, die für die verletzten Christian ZWINZ und Alexander STEINWENDER kamen, gaben alles um diesen Sieg einzufahren. Achau wurde zwar immer stärker und erspielte sich auch Chancen, aber durch viel Geschick und ein wenig Glück konnte unsere Elf den Sieg über die Zeit bringen. 

Mit diesem 1:0 Auswärtssieg im „Finale um Platz 3“ fixierten unsere Jungs den ausgezeichneten 3. Platz in der Abschlusstabelle. Ein dritter Platz, der unter sehr schweren Umständen entstanden ist.

Wenn man bedenkt, dass am letzten Tag unter anderen Martin LÄMMERMAYER, Stephan SEPER, Philipp PECKARY, Christoph PROKOPP, Stefan FASCHING, Wolfgang TIPPELT, Christian GRUBER, Michael SLAVIK, Stefan KNOR, Alexander SIEGL und Manuel ASTLEITHNER gefehlt haben, lässt das unser Trainerteam positiv in die Zukunft schauen. Großes Lob an jeden einzelnen Beteiligten. Ihr habt euch diesen Platz aufgrund eurer harten Arbeit erkämpft und redlich verdient. AUF EINE NOCH ERFOLGREICHERE SAISON 2016 / 2017.

13.06.2016 (wt)


www.leitnerreal.at
www.leitnerreal.at