Spielberichte

U10 B - Lehrreicher Start

Beim ersten Meisterschaftsspiel musste die U10 B auswärts gegen die U10 von SC Brunn am Gebirge antreten. Die Brunner erwiesen sich als eine sehr starke Mannschaft, die wahrscheinlich der schwierigste Gegner in dieser Saison bleiben wird. Der neu zusammen gestellten Mannschaft merkte man in den ersten Minuten an, dass die meisten Spieler zum ersten Mal zusammen spielten. Deswegen nutzten die Brunner bereits in der ersten Minute einen Stellungsfehler unserer Mannschaft aus und stellten auf 1:0. Doch die Laxenburger ließen sich davon nicht unterkriegen und kam mit fortlaufender Dauer immer besser ins Spiel.  Zwar mussten wir in der 1. Halbzeit noch weitere Tore von Brunn hinnehmen, aber auch drei Laxenburger (Kaan YALIM, Volkan ADIL und Niklas KÖLBL) kamen zu Großchancen. Mit einem 6:0 ging es in die Pause.

In den ersten fünf Minuten nach Wiederanpfiff war unsere Mannschaft spielbestimmend und drückte den Gegner in die eigene Hälfte. Der Flügelflitzer Volkan ADIL nutzte diese Phase geschickt aus und konnte mit zwei sehenswerten Treffern auf 7:2 verkürzen. 
Danach zeigten aber wieder die Brunner, dass sie eine spielerisch starke Mannschaft sind und ließen den Ball und die Laxenburger laufen. Einige Tore waren die Folge.

Dennoch wurde das Stellungsspiel der Laxenburger immer besser. Besonders die beiden Verteidiger Marc STELZER und Niclas JEDLICKA lernten schnell miteinander zu spielen und machte es den Brunner immer schwieriger. Besonders hervorzuheben sind auch Kaan YALIM, der die Bälle immer wieder schön verteilte und somit auch gegen das dominante Spiel von Brunn Nadelstiche setzen konnte und Daniel GAHLEITNER, der sich durch viele Paraden auszeichnen konnte. Endstand 14:2.

Leider bekamen wir an unserem ersten Spiel einen sehr starken Gegner. Die Burschen des UFC Laxenburg sind aber schon wieder voll motiviert und wollen nächste Woche gegen Hinterbrühl mehr Tore als der Gegner schießen.

Tore: 2x Volkan ADIL
Kader: Daniel GAHLEITNER, Marc STELZER, Niclas JEDLICKA, Kaan YALIM, Volkan ADIL, Alexander DUTTER, Maximilian FREISSL, Niklas KÖLBL, Kerem YALIM

26.03.2017 (ppr)