Spielberichte

U13 - Das Überraschungsteam

Unser U13 begann sensationell, wenn man bedenkt, dass es sich um die erste Saison auf dem ganzen Feld handelt, dass man nur mit 5 reinen U13 Spieler spielt, Doppel- und Dreifachbelastungen verkraften muss und manche Spieler sogar in einer

U11 spielberechtigt sind. Mit dem 10:1 in Mannersdorf konnte die Mannschaft auf allen Belangen überraschen und sich so auch in eine Art Rausch spielen. Im zweiten Spiel folgte dann schon der Favorit Münchendorf, der sein zweites Jahr im U13 Wettbewerb spielte. Lange konnte man die Partie spannend halten. Danach waren es immer Spiele, die von Spannung nicht zu überbieten waren. Leider auch unnötige Niederlagen und Unentschieden. So die Heimniederlage gegen Lanzendorf, in der man klar besser war, aber auch das Rückspiel gegen Münchendorf, in dem man erst 30 Sekunden vor Schluss den Ausgleich hinnehmen musste bzw. das 1:1 in der letzten Partie, in der der Gegentreffer erst kurz vor Schluss viel. Im Großen und Ganzen eine perfekte Leistung über das halbe Jahr gesehen, in der man mehr erreichen konnte als erwartet, und so einige Kritiker zum Schweigen brachte. Verdienter 2. Tabellenplatz, der auf noch mehr hoffen lässt im Frühjahr 2017.

 

BILANZ: 3 Siege - 3 Unentschieden - 2 Niederlagen

Mannersdorf – UFC LAXENBURG    1:10 Münchendorf – UFC LAXENBURG   4:1

UFC LAXENBURG – Haslau             2:1

UFC LAXENBURG – Lanzendorf      2:3

UFC LAXENBURG – Mannersdorf    4:2

UFC LAXENBURG – Münchendorf   3:3  Haslau – UFC LAXENBURG             1:1

UFC LAXENBURG – Lanzendorf      1:1

 

14.11.2016 (wt)

U13 - Man kann es sich auch selbst schwer machen

Ganz unter diesem Motto, fand das Spiel unserer U13 am Sonntag vor heimischer Kulisse statt.  Nach dem 10:1 Sieg in der ersten Runde dachten einige Spieler anscheinend, dass dies abermals ein Kinderspiel wird. Das sollte aber an diesem Nachmittag nicht so leicht werden, wie erhofft. Zwar waren unsere Kicker von Anfang an klar überlegen und spielten den schöneren Fußball mit einigen Chancen, jedoch zeigte man in der Abwehr ungewöhnlicher Weise zu viele kleine Fehler, die sich in der Summer fast gerächt hätten. Unsere Mannschaft erarbeitet immer wieder Halbchancen, doch der Knoten wollte einfach nicht platzen. So war es wieder einmal unserer Nummer Eins Matteo KNOGLER zu verdanken, dass wir in keinen Rückstand gerieten, da er in einer 1 zu 1 Situation die Ruhe und Nerven behielt und Sieger blieb. So musste wieder ein Geniestreich unserer Nummer Acht Sascha SCHLAGER her, der wieder einmal den  perfekten finalen Pass spielen konnte. Er schickte Nico TOMIC auf die Reise, welche sich hervorragend durchsetzen konnte und eiskalt zum 1:0 einschob. Danach merkte man, dass unsere Mannschaft befreiter aufspielen konnte und die Gegner nur noch auf Zerstören unseres Spieles aus waren. Einzigen zwei Höhepunkte in der ersten Halbzeit waren noch eine blaue Karte für Sascha SCHLAGER,  der den Torhüter am Ausschuss hinderte und eine sensationelle Parade des Gästetorhüters nach einem Schuss von Kristina DECKER, in der Aktion nach der blauen Karte. Somit ging es mit einem knappen 1:0 in die Halbzeit.

Auch die zweite Halbzeit begann mit nur zehn Mann, da die Zeitstrafe noch nicht abgelaufen war. Und trotzdem spielte unsere Mannschaft munter nach vorne weiter. Und so war es wieder Nico TOMIC, der nach hervorragender Vorarbeit und Stangelpass von Leon HOHLBAUM, den Ball nur noch über die Linie drücken musste. Nur drei Minuten später war es Marcel VANEK, der mit seinem ersten Saisontor das 3:0 fixieren konnte. Hervorzuheben ist hier die Vorarbeit von unserem Hirn der Mannschaft Sascha SCHLAGER, der den letzten Mann mit der Ferse überhob und somit  den Torschützen freie Bahn auf das gegnerische Tor bescherte. Danach glaubte unsere Mannschaft, dass es so weitergeht und schraubte einen Gang zurück. Und genau das brachte die Gäste wieder zurück ins Spiel. Zweimal war man unaufmerksam und ließ den stärksten Mann des Gegners unbeaufsichtigt. Und so kam es wie es kommen musste, in der 47. Minute erzielte Florian REITPRECHT das zu diesem Zeitpunkt mehr als überraschende 3:1 nach einem Fehler in der Abwehr. Keine 4 Minuten später foulte Mateo NITSCHMANN den Mannersdorfer Stürmer im Strafraum und der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter. Florian REITPRECHT trat an und fand seinen Meister in Matteo KNOGLER, der den Elfer fangen konnte. Und dieser gehaltene Elfmeter weckte unsere Mannschaft wieder auf und ließ das Spiel wieder in die anderen Richtung kippen. In der 60. Minute kam dann für viele die Erlösung. Nach einigen vergebenen Chancen durch Sina BAUER, Marcel VANEK und vor allem Kristina DECKER, musste ein Standardsituation herhalten. Nach einem Foul an Kristina DECKER am linken Strafraumeck, fasste sich Leon HOHLBAUM ein Herz und versenkte den Freistoß über den Gästetormann im langen Eck zum 4:1. Danach wurde das Spiel ein wenig unschön und härter. Die Gäste waren nach der Entscheidung ein wenig verärgert und schalteten einen Gang zu was Härte und Tacklings betraf. Leider wurde hier zu wenig geahndet. Einmal eine Tätlichkeit gegen unsere Nummer Sechs Sina BAUER und einmal ein Kopfstoß der Gäste an Jakob KRANZELMAYER nach einem Pressball mit dem Gästetormann. Leider verlor der Schiedsrichter den Überblick und änderte seine Entscheidung aufgrund des Schreiens des Tormannes von Outeinwurf für Laxenburg auf Foul von Jakob KRANZELMAYER und blaue Karte. Somit musste unsere Mannschaft wieder 5 Minuten zu zehnt auskommen. Was aber am Sieg nichts mehr veränderte. Nur ein Fehler in der Abwehr ermöglichte den Gästen noch den Anschlusstreffer zum Entstand von 4:2. 

MAN OF THE MATCH war an diesem Nachmittag Nico TOMIC, der sich mit 2 Toren in die Torschützenliste eintragen konnte und mit den zwei ersten Toren, den Weg zum Sieg ebnete.

KADER: Matteo Knoger, Alexander Machal, Lukas Göschl, Mateo Nitschmann, Max Hafner, Leon Hohlbaum, Sina Bauer, Sascha Schlager, Nico Tomic, Kristina Decker, Anna Kranzelmayer, Jakob Kranzelmayer, Marcel Vanek, Florian Steyrer;

10.10.2016 (wt)

U13 - Respekt und Erfolg erarbeitet

Nach einem Sieg und einer Niederlage in den Auswärtsspielen gegen Mannersdorf (10:1) und Münchendorf (1:4), wollte sich unsere Mannschaft im ersten Heimspiel der Saison wieder 3 Punkte holen. Und dieses Mal wartete mit Haslau wieder ein schwerer und erfahrener Gegner, der heuer auch schon einen Sieg einfahren konnte. 

In den ersten Minuten fand Haslau viel besser ins Spiel und konnte immer wieder gefährlich vor dem Tor auftauchen. Unsere Kids hielten mit Geschick und auch ein wenig Glück gut dagegen und konnten das Tor sauber halten. Auch ein paar Umstellungen standen unserem kompakten Auftreten nicht im Weg. So musste man mit Mateo NITSCHMANN (verletzt) und Sina BAUER (verspätet) anfangs ersetzt werden. Mit Fortlauf des Spieles und der schwindenden Nervosität fanden unsere Kids besser ins Spiel. Etwas gegen den Spielverlauf, war es dann eine Superaktion aus dem Mittelfeld, die unsere Mannschaft in Führung brachte. Sascha SCHLAGER sah auf der rechten Seite unseren jüngsten Spieler (noch 9 Jahre) Leon HOHLBAUM, spielte einen perfekten Lochpass, den sich Leon super mitnahm und mit einem sehr gut platzierten Schuss das 1:0 erzielte. Haslau gab danach weiter Gas, aber unsere Mannschaft kämpfte bis zum Umfallen und konnte die meisten Angriffe im Keim ersticken und wenn sie doch mal durchgekommen sind, war unser Tiger Matteo KNOGLER zur Stelle, der an diesem Tag sein Können mehrmals unter Beweis stellte und einen riesen Anteil am Sieg an diesem Abend haben sollte. Es blieb bis zur Pause beim 1:0.

In der zweiten Halbzeit war unsere Mannschaft besser unterwegs und konnte besser nach vorne spielen. Jedoch waren es die Gäste, die den Ausgleich unbedingt erzielen wollten und stets die Flucht nach vorne ergriffen. Und das sollte belohnt werden. Nach einer Glanzparade von Matteo KNOGLER im 1 gegen 1, sprang der Ball zu einem gegnerischen Spieler am 16er, welcher gekonnt einen perfekten Heber in die Maschen zum 1:1 setzte. Wer aber jetzt glaubte, dass unsere Mannschaft aufgab bzw. zerbrach, der sollte sich an diesem Abend gewaltig täuschen, den danach kamen die 15 Minuten unserer Mannschaft. Plötzlich spielte man wieder beherzt nach vorne und versuchte an dem Tag die drei Punkte zu holen. Und dieser Mut und diese Leistung sollte auch belohnt werden. Nach einem Eckball von Leon HOHLBAUM, war es unser Kapitänin Kristina DECKER, die mit einem Seitfallzieher unter die Latte das sensationelle 2:1 erzielte. Danach passierte

nichts mehr und unsere U13 feierte den zweiten Sieg im dritten Spiel dieser Saison. Den Titel (Wo)Man of the Match haben sich an diesem Tag alle verdient, jedoch muss man sagen, dass Matteo KNOGLER an diesem Abend seine Mannschaft mit sensationellen Paraden und einem sicheren Auftreten immer Ruhe vermittelt hat und seine Mannschaft mehrmals vor einem Rückstand gerettet hat. Er war es, der seine Mannschaft immer im Spiel hielt und so diesen Sieg gegen Haslau ermöglicht hat.

KADER:

Matteo Knogler, Florian Steyrer, Max Hafner, Lukas Göschl, Alexander Machal, Leon Hohlbaum, Sascha Schlager, Kristina Decker, Nico Tomic, Anna Kranzelmayer, Tobias Tschurl, Sina Bauer, Tobias Sandler, Marcel Vanek, Marie Ramberger;

TORSCHÜTZEN:

Leon Hohlbaum, Kristina Decker

22.09.2016 (wt)

U13 - Gute Leistung im Derby

Aufgrund der Tatsache, dass die Münchendorfer bereits ein Jahr im U13 Wettbewerb spielen und entsprechend Erfahrung mitbringt, steckte das Trainerteam die Ziele eher niedrig an diesem Spieltag. Geschlagen geben wollte man sich an diesem Tag aber nicht, sondern man wollte den Favoriten ärgern. Und so war es auch schon. Mit der ersten Aktion, holte Kristina DECKER einen Freistoß auf der linken Seite heraus. Die perfekt getretene Flanke von Leon HOHLBAUM verwandelte die Gefoulte selbst per Kopf nach nur einer gespielten Minute. Münchendorf erhöhte dann gekonnt die Schlagzahl und setzte unsere Mannschaft immer wieder unter Druck. Doch unsere Mannschaft hielt stark dagegen und konnte das Tor lange sauber halten. In der 37. Minute war es aber dann soweit. Nach einem Querpass nahm sich die Nummer 8 des Gastgebers ein Herz und schoss via Innenstange den glücklichen aber sehr verdienten Ausgleich, was auch dem Halbzeitstand entsprach.

Auch in der zweiten Halbzeit war es ein ähnliches Bild. Münchendorf kam immer wieder gefährlich vor das Tor, aber vorerst ohne Erfolg. Ganz im Gegenteil, die gefährlicheren Aktionen waren auf unserer Seite. Nach zwei perfekten Pässen von Kristina DECKER auf Leon HOHLBAUM, kam dieser zweimal gefährlich zum Abschluss. Einmal scheiterte er mit einem Schuss ins kurze Eck am Tormann, beim zweiten Mal ging der Fernschuss doch am Tor vorbei. Und so kam es wie es kommen musste. Nach einer Fehlentscheidung (der Stürmer schlug den Ball ins Toraus, der Schiedsrichter entschied auf Eckball), fing man sich das 2:1. Danach versuchte unsere Mannschaft nochmals den Ausgleich zu erzielen und musste im Konter noch 2 Gegentore hinnehmen. Schlussendlich ein 4:1 Sieg der Münchendorfer, der sicherlich verdient war, aber unserer Mannschaft gehört eindeutig Respekt ausgesprochen, den diese Leistung war sensationell und nur Kleinigkeiten haben an diesem Tag zwischen Sieg und Niederlage entschieden. Dank auch an alle Zuschauer (beide Seiten), den vor so einem Publikum zu spielen macht jedem Kind Spaß. Und Respekt an die Zuseher, die unserer Mannschaft beim Abgang respektvoll Applaus spendete.

Ein Derby mit Emotionen, einem verdienten Sieger und einer Verlierer, der sich an diesem Tag wie ein Sieger fühlen darf.

20.09.2016 (wt)

U13 mit Wahnsinnsstart

Nach einer durchwachsenen Vorbereitung konnte unsere U13 im ersten Spiel in Mannersdorf unser Trainerteam vollends überzeugen und auch den treuen Fans war die Freude über das Gebotene sichtlich anzusehen.

Unser Team waren von der ersten Minute an spielerisch und kämpferisch mehr als überlegen und so konnten wir bereits in ersten Halbzeit ein souveränes 4:0 herausspielen.

In den zweiten 35 Minuten änderte sich nicht viel an den Kräfteverhältnissen und unsere Mannschaft suchte weiterhin stets den Weg nach vorne und konnte schlussendlich einen 10:1 Kantersieg herausholen.

(Wo)man of the Match war Kristina DECKER, die sich nun mit fünf Toren in der Torschützenliste ganz oben befindet.

Großes Lob gebührt der kompletten Mannschaft für die nahezu perfekte Leistung an diesem Tag.

 

KADER:

Matteo Knogler, Max Hafner, Lukas Göschl, Mateo Nitschmann, Alexander Machal, Leon Hohlbaum, Sina Bauer, Sascha Schlager, Anna Kranzelmayer, Kristina Decker, Tobias Tschurl, Florian Steyrer, Marcel Vanek, Mia Fleischmann;

 

TORSCHÜTZEN:

Kristina Decker (5x), Tobias Tschurl (2x), Sascha Schlager, Leon Hohlbaum, Eigentor;

05.09.2016 (wt)