Spielberichte

U9 A - Schwacher Auftakt

Am Sonntag den 26. März startete die U9A auswärts gegen den FK Hainburg in die Frühjahresmeisterschaft. Starke Windböen machten es den Kids schwer ihr Spiel aufzuziehen. Die erste Halbzeit spielten wir gegen den Wind, was Hainburg ausnutzte und bereits zu Beginn das 1:0 erzielte. Ein paar Minuten darauf folgte das 2:0 durch einen Freistoß. Dies war auch gleich der Pausenstand. Obwohl wir zur Mittagsstunde spielten wirkten unsere Jungs in der ersten Halbzeit verschlafen, vielleicht konnte die Zeitumstellung nicht verkraftet werden. Aber auch Startaufstellung und Formation wurden im Vergleich zur im Vorjahr so erfolgreichen Saison verändert, was sich als Fehlentscheidung herausstellte. Doch in die zweite Halbzeit starteten unsere Trainer Christian GRUBER und Matthias MACHAL wieder mit dem alten System, welches von Anfang an besser funktionierte. Wir hatten das Spiel unter Kontrolle und ließen den Gegnern keine Chance auf ein Durchkommen. Nun war unsere Mannschaft drückend überlegen, doch der Abschluss fehlte. In der 35. Minute war es dann endlich soweit und Michael PRANGER konnte ins rechte Eck abschließen und den Anschlusstreffer zum 2:1 erzielen. Von der Tribüne aus wurde durch die zahlreich mitgereisten Fans der Laxenburger lautstark gejubelt. Dies motivierte die Burschen umso mehr und sie übten weiter Druck auf die stark verteidigenden Hainburger aus. Leider konnte die Überlegenheit nicht ausgenutzt werden und so kassierten wir durch Konter das 3:1 und 4:1. Die U9A startet somit mit einer Niederlage in die neue Frühjahrssaison. In den nächsten Wochen muss eine deutliche Steigerung erfolgen um wieder in die Erfolgsspur zu finden.

 

Kader: Marc MACHAL, Constantin STEYRER, Niclas JEDLICKA, Laurenz SINAWEHL (C), David BERNART, Leon CIEPELINSKI, Michael PRANGER, Francis KIZHAKKEKARA, Nikolas LOEW, Maximilian TOMAN

 

03.04.2017 (cg)

U9A - Grandiose Herbstsaison

Unsere Burschen der U9A zeigten in dieser Herbstsaison was in ihnen steckt. Es konnten in 10 Spielen 8 Siege und 2 Unentschieden erreicht werden, wobei das letzte Spiel gegen den ASV Hinterbrühl Grund schlechten Wetters abgesagt und als 0:0 gewertet wurde. Dabei hatten die Trainer nicht mit dieser Leistung gerechnet, da es viele Umstellungen zu bewältigen gab. Es wurde, abgesehen von einem Vorbereitungsturnier bei dem unsere Jungs den 2. Platz erkämpften, zum ersten Mal auf ein größeres Feld und mit 1+6 Spielsystem gespielt. Vor Beginn der Meisterschaft hat dies noch nicht optimal funktioniert. Doch dann die erste Partie auswärts gegen Gumpoldskirchen, welche mit 6:2 sensationell gewonnen wurde. So ging die Saison auch weiter. Spiel um Spiel bewies unsere U9A ihr Können und Kampfgeist und gewann die nächsten Duelle gegen Perchtoldsdorf, Wiener Neudorf, Siebenhirten und Hinterbrühl. Erst am 6. Spieltag ein erster Rückschlag. Beim Rückspiel gegen Siebenhirten war nicht mehr als ein 3:3 Unentschieden drinnen. Jedoch war dieses Remis zu diesem Zeitpunkt keineswegs schlecht, denn so sahen die jungen Laxenburger, dass nicht jedes Spiel gewonnen werden kann. Die nächsten Meisterschaftsspiele wurden alle teils mit Kampf, teils überlegen gewonnen. Leider musste das Finalspiel gegen Hinterbrühl abgesagt und als 0:0 gewertet werden, da der Platz unbespielbar war und das vorhergesagte Wetter keine Besserung prophezeite. Das Trainerteam kann sehr stolz auf die Leistung ihrer Spieler sein. Eine erfolgreiche Saison geht zu Ende und nächstes Jahr muss sich die U9A voraussichtlich gegen noch stärkere Gegner beweisen.

 

Was muss verbessert werden:

Trotz insgesamt hervorragender Leistung haben sich doch ein paar Schwächen gezeigt. Die Konzentration ist unsere größte Schwäche. Hauptsächlich in der zweiten Halbzeit, hätten wir schon manchen Sieg beinahe verschenkt und die Schlussphasen wurden oft unnötig spannend gemacht. Die Schuld triff allerdings nicht nur den Tormann und unsere Verteidiger, auch die Offensive hat an ihrer Chancenauswertung zu arbeiten. Das eine oder andere Spiel hätte leicht zweistellig gewonnen werden können. Auch das Passspiel muss noch verbessert werden, da unser Spiel meist von Sololäufen geprägt wurde.

 

Die Topscorer

Laurenz SINAWEHL   13 T - 2 A bei 9 Einsätzen

Michael PRANGER     12 T - 1 A bei 9 Einsätzen

Leon CIEPELINSKI       8 T - 5 A bei 7 Einsätzen

Nikolas LOEW               7 T - 4 A bei 7 Einsätzen

David BERNART           6 T - 6 A bei 9 Einsätzen

T... Tore        A... Asissts

 

Die gesammelten Ergebnisse

Gumpoldskirchen - UFC LAXENBURG 2:6

Perchtoldsdorf - UFC LAXENBURG 6:7

UFC LAXENBURG - Wiener Neudorf 5:4

Siebenhirten - UFC LAXENBURG 1:8

UFC LAXENBURG - Hinterbrühl 8:3

UFC LAXENBURG - Siebenhirten 3:3

UFC LAXENBURG - Perchtoldsdorf 3:2

Wiener Neudorf - UFC LAXENBURG 1:8

UFC LAXENBURG - Siebenhirten 5:4

Hinterbrühl -  UFC LAXENBURG 0:0 (abgesagt und als Remis gewertet) 

 

8 Siege – 2 Remis – 0 Niederlagen

53:26 Tore

 

16.11.2016 (cg)

U9A - Sieg bei Wasserschlacht

Am Sonntag spielte unsere U9A das bereits dritte Mal in dieser Saison gegen die Jungs aus Siebenhirten. Trotz strömenden Regen wurde die Partie angepfiffen. Bereits in den ersten Minuten gab es viel Körperkontakt zwischen den Spielern und in der zweiten Minute pfiff der Schiedsrichter ein Foul für uns. Unser Kapitän Laurenz SINAWEHL legte sich den Ball auf, schoss aus weiter Entfernung direkt aufs Tor und verwandelte zum 1:0. In der 6. Minute kamen die Siebenhirtner nach Abwehrfehler glücklich zum Ball und hatten keine Mühe zum 1:1 auszugleichen. Nun kamen unsere Burschen wieder besser ins Spiel und hatten immer mehr Aktionen in der gegnerischen Hälfte. Dann ein erneutes Foul. Diesmal nahm sich Michael PRANGER die Kugel und erzielte mit einem gekonnten Freistoß das 2:1 in der 18. Minute. Nur kurz darauf in der 20. Minute eroberte Laurenz SINAWEHL den Ball hinter der Mittellinie, tankte sich an allen Spieler vorbei und schloss zum 3:1 ab. Sekunden vor Pausenpfiff dann noch ein Freistoß für Siebenhirten, den sie zum 3:2 Pausenstand nutzten. In der Pause hieß es erneut Kräfte sammeln und abtrocknen. Dann begann die zweite Halbzeit und unsere Verteidiger Constantin STEYRER und Niclas JEDLICKA ließen den Siebenhirtnern keine Chance auf einen Anschlusstreffer. Unsere Offensivabteilung zeigte jetzt ihre Klasse. Nach einer abgefälschten Flanke stand Moritz POGATSCH am langen Eck völlig frei und schob zum 4:2 in der 28. Minute ein. Der Regen hielt weiter an, doch war dies kein Problem für unsere U9. Leider wurden etliche Chancen nicht genutzt, da wir den Ball ins Tor tragen wollten und keinen Weitschuss riskierten. Erst in der 42. Minute konnte nach einem Eckball das 5:2 durch Nikolas LOEW erzielt werden, der durch Direktabnahme den Ball ins Netz knallte. In den letzten Minuten wurde das Spiel dann erneut spannend, denn Siebenhirten schaffte die 5:3 und 5:4 Anschlusstreffer. Zum Glück ertönte dann der Schlusspfiff. Die Burschen von Christian GRUBER und Matthias MACHAL zeigten heute Kampfgeist und holten somit den 8 Saisonsieg. Begleitet von dem nichtendenden Regen und dem lautstarken Applaus der Zuseher, feierten die Laxenburger Kids den Erfolg.

 

Kader: Marc MACHAL, Constantin STEYRER, Niclas JEDLICKA, Laurenz SINAWEHL, David BERNART, Michael PRANGER, Nikolas LOEW, Maximilian TOMAN, Volkan ADIL, Maximilian FREISSL, Moritz POGATSCH;

08.11.2016 (cg)

U9A - Dominanter Sieg in Wr. Neudorf

Zwei Tage vor Halloween fuhr unsere U9A zum Auswärtsspiel nach Wiener Neudorf. Die Zeit in der das Zusehen nur mit Jacke und Haube möglich ist, war nun endgültig gekommen. Die letzte Begegnung beider Mannschaften endete daheim in Laxenburg mit 5:4 für uns, weshalb wieder ein kniffliges Spiel erwartet wurde. Doch unsere Burschen sahen das anders. Von der ersten Minute Weg begannen wir mit einem Sturmlauf und der Ball befand sich selten in unserer Hälfte. Zuerst setzte sich David BERNART und dann Moritz POGATSCH durch und es stand bereits nach 5. Minuten 2:0. Dann kamen die Minuten von Michael PRANGER der die Partie kaum erwarten konnte und Schuss um Schuss aufs gegnerische Tor abgab. So gelang ihm auch ein lupenreiner Hattrick durch seine Tore in den Minuten 14., 17. und 18. Das 5:0 wurde dann auch in die Pause gebracht, wobei wir noch genug Chancen auf weiter 5 Tore hatten. Nach einer aufgrund des kalten Wetters nur kurz ausgemachten Pause ging es weiter mit der zweiten Halbzeit. Auch jetzt war unsere U9 überlegen und Laurenz SINAWEHL zeigte sein Talent mit zwei Sololäufen in Minute 28. und 31. zum 6:0 und 7:0. In der 43. Minute war dann auch noch der Heimmannschaft aus Wiener Neudorf ein Ehrentreffer gegönnt. Doch das Spiel war noch nicht vorbei. Nach einem geklärten Schuss sprang der Ball auf der Mittellinie auf, wo Moritz POGATSCH stand und mit einem Weitschuss seinen Doppelpack an diesem Tag schnürte. Danach passierte nichts mehr und das Match endete 8:1. Wir waren über 50 Minuten die überlegene Mannschaft, ließen praktisch keine Chancen zu, machten kaum Fehler und zeigten unsere Stärke in der Offensive. Ein Kommentar aus der ersten Halbzeit von unserem Verteidiger Constantin STEYRER sagte einiges über dieses Spiel aus: „Jetzt wird’s langsam fad dahinten!“

Kader: Marc MACHAL, Constantin STEYRER, Francis KIZHAKKEKARA, Niclas JEDLICKA, Moritz POGATSCH, David BERNART, Michael PRANGER, Maximilian FREISSL, Volkan ADIL, Laurenz SINAWEHL;

29.10.2016 (cg)

U9A - Tormann hält Sieg fest

An einem nebligen Morgen fand die Heim Partie zwischen unserer U9A und Perchtoldsdorf statt. Das Hinspiel endete mit einem glücklichen 7:6 für die Laxenburger Burschen. Schon beim Aufwärmen brachte der feuchte Rasen die Tormänner in Schwierigkeiten. Mit Schwung starteten wir ins Spiel und konnten bereits in der 5. Minute durch David BERNART mit 1:0 in Führung gehen. Die Zuseher bekamen ein spannendes Spiel zu sehen indem beide Teams ihre Qualität zeigten. Es dauerte bis zur 21. Minute, ehe das 2:0 durch ein Eigentor der Perchtoldsdorfer fiel. Dann schon der Pausenpfiff. Die Trainer gingen mit ihren Spielern in die Kabinen um sich nicht in der herbstlichen Kälte zu verkühlen. Nach 15 Minuten Pause ertönte dann der Anpfiff zur zweiten Halbzeit und es blieb eine hochklassige Partie. In der 37. Minute nutzen dann die Jungs aus Perchtoldsdorf ihre Chance und erzielten den Anschlusstreffer zum 2:1. Lediglich 2 Minuten später jedoch das 3:1. Laurenz SINAWEHL bekam den Ball gute 10 Meter vom Tor entfernt und schoss, nach mehreren guten Möglichkeiten unserer Burschen, endlich ins linke untere Eck. Doch auch die letzten 10 Minuten blieben spannend, denn in der 45. Minute der erneute Anschlusstreffer zum 3:2. Danach lagen die Nerven blank. Kurz vor Schluss bekam die Auswärtsmannschaft noch einen Freistoß in guter Position. Dann der Schuss und alle sahen den Ball bereits im linken Kreuzeck. Doch nicht mit Marc MACHAL, der mit einer grandiosen Flugparade den Ball aus dem Eck kratzte und somit den Sieg für uns rettete. Um so eine hochspannende Meisterschaftspartie zu sehen kommt man gerne auf den Fußballplatz.

Kader: Marc MACHAL, Constantin STEYRER, Francis KIZHAKKEKARA, Laurenz SINAWEHL, Leon CIEPELINSKI, David BERNART, Michael PRANGER, Moritz Pogatsch, Volkan ADIL, Maximilian TOMAN, Philip PRAGER;

23.10.2016 (cg)

U9A - Unglücklich in Letzter Sekunde

 

An diesen kalten und Stürmischen Abend spielten unsere Jungs gegen Siebenhirten/Wien.  Und es sollte so weitergehen wie in den letzten Wochen. Das letzte Aufeinandertreffen endete mit einem klaren 8:1 Sieg für uns. Unsere Kids legten mit Vollgas los und kamen in den Anfangsminuten durch Michael PRANGER und David BERNART zu gute Chancen, die der gegnerische Tormann allerdings zunichtemachte. Dann endlich die Erlösung. Nach einer guten Kombination im Mittelfeld, kam am rechten Flügel David BERNART ungehindert zum Flanken in die Mitte, wo unser Stürmer Michael PRANGER einnetzte. Kurz darauf war ein Foul an unseren Mittelfeldmotor Laurenz SINAWEHL in der gegnerischen Hälfte. Der Gefoulte schoss selbst und verwandelte einen sehenswerten Freistoß über die Mauer zum 2:0. Im Gegenzug schoss Siebenhirten dann aber mittels Weitschuss das 2:1. Danach gab es taktische Wechsel, die aber keine wirklichen Chancen mehr brachten. Mit dem Ergebnis von 2:1 ging es dann in die Pause. Und es kam wie es kommen musste. Denn die Zweite Hälfte ist nicht unsere. Nach einem schlechten Abstoß kam Siebenhirten ungehindert zum Ausgleich. 2:2! Aber die Jungs wahren nur kurz geschockt, den gleich nach dem Anschlusstreffer drückten sie den Gegner in ihre eigene Hälft und wurden dafür belohnt. Leon CIEPELSINKI bekam den Ball am rechten Flügel und spielte eine Flanke in die Mitte, wo Volkan ADIL mit seinen ersten Meisterschaftstor für die 3:2 Führung sorgte. Danach flachte das Spiel ab. Es waren keine großen Chancen mehr auf beiden Seiten zu sehen. Und leider gelang es nicht das Spiel über die Zeit zu bringen. Denn in der letzten Sekunde des Spiels schaffen unsere Gäste noch den verdienten Ausgleich zum 3:3.

Kader: Marc MACHAL, Niclas JEDLICKA, Constantin STEYRER, Laurenz SINAWEHL, Leon CIEPELINSKI, David BERNART, Michael PRANGER, Nikolas LOEW, Volkan ADIL;

12.10.2016 (cg)

U9A - 5. Sieg im 5. Spiel

Am Sonntag kam es zum Aufeinandertreffen unserer U9A und der U9 aus Hinterbrühl. Die Trainer und Zuseher erwarteten eine spannende Partie, da beide Mannschaften noch ungeschlagen in der Meisterschaft waren. Bereits im Sommer kam es bei einem Vorbereitungsturnier zum Duell beider Teams, welches 2:2 ausging. Die Tage vor dem Spiel konnte nicht optimal trainiert werden, da der Platz meist wegen Regen gesperrt war. Um 10:00 Uhr dann der Anpfiff durch den Schiedsrichter. Unsere Burschen legten motiviert los und ließen den Gegnern keine Chance auf den Ball. Dieser Einsatz wurde dann auch bereits in der 3. Minute belohnt. Eine schöne Kombination durch das Mittelfeld kam zu Michael PRANGER, der mit seinem schwächeren linken Fuß scharf zum 1:0 ins Eck abschloss. Auch danach spielten wir stark auf. Hinterbrühl konnte nicht viele Möglichkeiten verbuchen, da unser Defensivabteilung hellwach war. Die wenigen Schüsse die durchkamen, wurden von Marc MACHAL mit Flugeinlagen pariert. In der 8. Minute fiel dann auch das verdiente 2:0 durch Leon CIEPELINSKI nach einem Abwehrfehler. Nicht nur den Heimfans machte dieses Spiel Spaß, sondern auch den Laxenburger Kids, die in der 13. Minute auf 3:0 erhöhten. Erneut Michael PRANGER. Dann wurde das erste Mal gewechselt. Nikolas LOEW kam in die Partie und erzielte wie in bisher allen Meisterschaftsspielen nur Sekunden nach seiner Einwechslung ein Tor, 4:0 in der 14. Minute. Kurz vor Pausenpfiff dann sogar noch das 5:0. Moritz POGATSCH wurde vor dem Tor freigespielt und konnte direkt abschließen. Ein Tor welches den Trainern Christian GRUBER und Matthias MACHAL sehr viel bedeutete, denn unser „7er“ ist einer der Fleißigsten bei Training und Match und hatte sich sein erstes Saisontor redlich verdient. Eine torreiche erste Hälfte ging zu Ende. Die Pause wurde zwar von beiden Teams genutzt um sich zu erholen, doch brannten die Kinder bereits auf die nächsten 25 Minuten. In der zweiten Halbzeit konnte dann, wie schon so oft bei Meisterschaftsspielen, nur schwer ins Spiel gefunden werden, was die Hinterbrühler sofort nutzen und Druck auf unser Tor machten. Die Gegner kamen um einiges stärker aus der Pause und schossen so in der 31. und 32. Minute das 5:1 und 5:2. Die zwei Anschlusstreffer weckten unsere Burschen zum Glück auf. Jetzt spielten beide Mannschaften auf sehr hohen Niveau. In der 46. Minute machte Michael PRANGER alles klar und erzielte seinen dritten Treffer an diesem Tag zum 6:2. Nur zwei Minuten darauf das 7:2 durch Nikolas LOEW, welcher, wie könnte es anders sein, nur 30 Sekunden nach seiner erneuten Einwechslung traf. Auch die Gastmannschaft schaffte dann noch ihr drittes Tor zum 7:3 in der 50. Minute. Doch einer hatte noch nicht genug. Wenige Sekunden vor Schluss setzte sich Leon CIEPELINSKI auf der rechten Seite durch und knallte den Ball flach ins linke Eck. Dann der Schlusspfiff. Die Zuseher, Trainer und auch die Kinder jubelten über den 5. Sieg im 5. Spiel. Klasse Leistung aller Spieler.

 

Kader: Marc MACHAL, Niclas JEDLICKA, Constantin STEYRER, Laurenz SINAWEHL, Leon CIEPELINSKI, David BERNART, Michael PRANGER, Nikolas LOEW, Volkan ADIL, Moritz POGATSCH, Maximilian TOMAN;

 

02.10.2016 (cg)

U9A - 2 Siege in 3 Tagen

Nach den ersten zwei siegreichen Meisterschaftsspielen standen unserer U9A zwei Spiele in kurzer Zeit bevor.

 

Am Sonntag den 25.09. fand das erste Heimspiel statt. Gegner war an diesem Tag der 1. SV Wr. Neudorf. Nur schwer kamen unsere Jungs ins Spiel und mussten erstmalig in dieser Saison einen Rückstand verkraften, 0:1 durch ein Eigentor nach einem Eckball der Gäste. Es dauerte bis zur 14. Minute bis wir uns davon erholten. Einen Handelfmeter konnte Leon CIEPELINSKI gekonnt ins linke untere Eck zum 1:1 verwandeln. Danach fanden die Burschen besser ins Spiel. Nach einem Foul in der 19. Minute, legte sich unser Freistoßspezialist Leon CIEPELINSKI den Ball zurecht und schoss erneut ins linke Eck zum 2:1. Am Ende der ersten Halbzeit konnten dann endlich weitere Chancen verwertet werden. 24. Minute Nikolas LOEW nach Stangelpass zum 3:1 und 25. Minute, zum dritten Mal an diesem Tag, Leon CIEPELINSKI mit dem Außenrist zum 4:1 Pausenstand. Nach verschlafenen ersten Minuten konnte dann doch ein deutlicher Vorsprung zur Halbzeit erzielt werden. Dann startete die zweite Halbzeit und wie schon gegen Perchtoldsdorf sollte sich alles ändern. Die Mannschaft begann wieder unkonzentriert und ließ die Gegner herankommen. 29., 31. und 41. Minute und es stand 4:4. Anzumerken sei jedoch, dass diese Tore durch ein erneutes Eigentor und zwei Torwartfehler entstanden und wir etliche Chancen scheinbar nicht verwerten wollten. Trainer und Zuseher befürchteten Schlimmes. Doch dann in der 44. Minute, die Erlösung für unsere Kids. Michael PRANGER, der eine sehr starke zweite Halbzeit spielte, tankte sich auf der rechten Seite durch und überhob den Tormann mit einem Distanzschuss zum 5:4 Endstand. Wieder einmal war es gelungen eine schwache aber sehr spannende zweite Halbzeit zum positiven zu wenden.

 

Kader: Marc MACHAL, Constantin STEYRER, Laurenz SINAWEHL, Moritz POGATSCH, David BERNART, Leon CIEPELINSKI, Michael PRANGER, Nikolas LOEW, Maximilian TOMAN;

 

Am Montag gab es nur leichtes Training für die Burschen, denn bereits am Dienstag den 27.09. musste die U9A zum nächsten Meisterschaftsspiel antreten. Endlich wieder zurück in der Mannschaft war der die letzten zwei Spiele verletzungsbedingt ausgefallene Verteidiger Niklas JEDLICKA. Auswärts in Siebenhirten wartete ein motivierter Gegner. Und so begann die Heimmannschaft auch zu spielen. Zu Beginn fanden Chancen auf beiden Seiten statt. In der 8. Minute konnten dann die Siebenhirtner einen Freistoß zum bis dahin verdienten 1:0 verwandeln. Unser Team kam nicht wirklich ins Spiel, da die Gegner schnell auf den ballführenden Spieler draufgingen. Es war eine kampfbetonte erste Halbzeit. Mit der Zeit wurden wir jedoch immer besser. In der 20. Minute fiel dann das 1:1 durch ein Eigentor. Jetzt waren wir endgültig im Spiel angekommen. Noch vor der Pause, in der 25. Minute, schoss nach Flanke von Leon CIEPELINSKI, unser Stürmer  Nikolas LOEW durch Direktabschluss das 1:2. Eine sehr starke erste Halbzeit beider Teams ging zu Ende. In der Pause wurden die Kräfte erneut gesammelt und die Trainer Christian GRUBER und Matthias MACHAL fanden die richtigen Worte, um nicht wie in vergangen Spielen die zweite Halbzeit zu verschlafen. Dann der Anpfiff und von Minute zu Minute spielten wir uns in einen Rausch. Nur zwei Minuten nach der Halbzeit bekamen wir einen Freistoß aus weiter Entfernung. Doch auch die Distanz von locker 20 Metern, waren für unseren Kapitän Laurenz SINAWEHL kein Problem. Mit einem scharfen Schuss landete der Ball im Tor zum 1:3 in der 27. Minute. Nun kam der Gegner zu weniger Chancen, da es kein Durchkommen bei unseren stark spielenden Verteidigern, Niklas JEDLICKA und Constantin STEYRER, gab. Und die Tore fielen weiter. 32. Minute, schöne Kombination der ganzen Mannschaft und das 1:4 durch Leon CIEPELINSKI. Kurz darauf erneut Laurenz SINAWEHL, welcher nach einer schönen Einzelaktion das Tor zum 1:5 erzielte. Wiederum zwei Minuten später das dritte Tor von Laurenz SINAWEHL an diesem Tag. Nach unglaublichen Solo an allen Gegenspielern vorbei, schob er die Kugel in der 34. Minute zum 1:6 ins Netz. Auch Michael PRANGER durfte sich noch in die Torschützenliste eintragen. In der 43. Minute spielte er seinen Gegenspieler schwindlig und schoss ins kurze Eck zum 1:7. Das letzte Tor in diesem Spiel erzielte erneut Michael PRANGER in der 48. Minute zum 1:8 Endstand. Ein tolles Meisterschaftsspiel ging zu Ende. Hervorzuheben war auch unser Tormann Marc MACHAL, der sensationelle Paraden zeigte und die Spieler aus Siebenhirten zur Verzweiflung brachte. Im Jubel der Kids und der Zuseher endete ein erfolgreicher Dienstagabend. 

Kader: Marc MACHAL, Niclas JEDLICKA, Constantin STEYRER, Laurenz SINAWEHL, Leon CIEPELINSKI, Moritz POGATSCH, Michael PRANGER, David BERNART, Nikolas LOEW, Francis KIZHAKKEKARA, Maximilian FREISSL;

28.09.2016 (cg)

U9A - im Zweiten Spiel ein 7:6 Erfolg

Vergangenen Samstag kam es zum Aufeinandertreffen der U9 aus Perchtoldsdorf gegen die U9A Laxenburg. Wir mussten die verletzungsbedingten Ausfälle der Verteidiger Niklas JEDLICKA und Maximilian TOMAN, sowie auch den wegen Eishockeytrainingslager verhinderten Constantin STEYRER verkraften. Unser Team ließ sich jedoch nicht verunsichern und startete motiviert in die erste Halbzeit. Bereits in der 4. Minuten konnte David BERNART den Ball zum 0:1 am Tormann vorbeischieben. Ab diesem Moment waren unsere Burschen nicht mehr zu bremsen. In der 5. Minuten ließ Michael PRANGER seinen Gegner stehen und schloss mit dem schwächeren linken Fuß ins Kreuzeck zum 0:2 ab. Direkt im nächsten Angriff verwertete Nikolas LOEW zum 0:3 in der 6. Spielminute. Wir verbuchten Chance um Chance auf das gegnerische Tor und spielten uns in einen Spielrausch. Seinen zweiten Treffer machte David BERNART nach doppelten Hacken in der 9. Minute zum 0:4. In der 12. Minute schnappte sich Leon CIEPELINISKI den Ball, lief verfolgt von zwei Verteidigern alleine auf den Tormann zu und erzielte souverän das 0:5. Und es ging noch weiter! Vom eigenen Tor weg startete Laurenz SINAWEHL ein Solo in der 16. Minute, konnte jeden Gegner hinter sich lassen und machte dann das 0:6 mit einem scharfen Schuss ins linke Eck. Vor der Halbzeit schaffte dann die Heimmannschaft noch das Tor zum 1:6 Pausenstand. Eine unglaubliche erste Halbzeit ging zu Ende, wobei anzumerken war, dass trotz Überlegenheit unseres Teams auch die Perchtoldsdorfer Möglichkeiten hatten, das eine oder andere Tor zu machen, jedoch den stark parierenden Marc MACHAL nicht überwinden konnten. Auch der Mittelfeldstratege Moritz POGATSCH fiel in den ersten 25 Minuten mit gezielten Pässen auf und leitete mehrere Spielzüge mit gefühlvollen Zuspielen ein. In der zweiten Halbzeit drehte sich allerdings das Spiel. Das Team aus Perchtoldsdorf kam wie ausgewechselt aus der Pause und zeigte den Willen das Ergebnis noch drehen zu wollen. Drei Anschlusstreffer konnten innerhalb weniger Minuten erzielt werden. Nun machte sich zum ersten Mal in dieser Partie das Fehlen unserer Verteidiger bemerkbar. Zum Glück fasste sich Laurenz SINAWEHL in der 42. Minute nochmal ein Herz und konterte zum 4:7, denn in den Minuten darauf schossen die weiters daran glaubenden Burschen aus Perchtoldsdorf das 5. und 6. Tor. Dann ertönte endlich der Schlusspfiff und man konnte uns die Erleichterung förmlich ansehen. Ein Unentschieden wäre sicherlich verdient gewesen, jedoch konnte sich unsere U9A schlussendlich doch mit 6:7 durchsetzen und den zweiten Auswärtssieg in Folge verbuchen. Mit Jubel der Laxenburger Kids vor den zuvor mitfiebernden Zusehern, endet ein spannendes Meisterschaftsspiel in Perchtoldsdorf mit einem Torreichen Ergebnis.

Kader: Marc MACHAL, Laurenz SINAWEHL, Leon CIEPELINSKI, David BERNART, Moritz POGATSCH, Michael PRANGER, Nikolas LOEW, Francis KIZHAKKEKARA, Maximilian FREISSL;

19.09.2016 (cg)

Danke

Der UFC Laxenburg und besonders die U9A bedanken sich bei Christoph LENGHEIM für neue Trainingsbälle! Diese kamen bereits beim Training zum Einsatz und die Kids dankten es beim Auftaktspiel gegen Gumpoldskirchen mit einem 6:2 Erfolg!

12.09.2016 (pp) 

U9A startet mit 6:2 Erfolg

Am Donnerstag, 08.09.2016, fand das erste Meisterschaftsspiel der U9 A in und gegen Gumpoldskirchen statt.

Von Anfang an war klar, dass es gegen die starke U9 aus Gumpoldskirchen kein leichtes Spiel werden würde. Beide Teams starteten gut in die Partie. Bereits in der 6. Minute war es dann soweit. Einen abprallenden Schuss konnte David BERNART zum 0:1 für unser Team verwerten. Die nächsten Minuten waren hart umkämpft und geprägt von schönen Kombinationen beider Mannschaften. Es dauerte bis zur 20. Minute ehe unsere Jungs auf 0:2 erhöhen konnte. Nach einem Einwurf Nähe der Eckfahne konnte sich Leon CIEPELINSKI gegen zwei Gegner durchsetzen und ins kurze Eck abschließen. Trotzdem gaben sich die Gumpoldskirchner nicht geschlagen und schafften den Anschlusstreffer kurz vor Pausenpfiff.

Die Spieler von Trainer Christian GRUBER und Matthias MACHAL kamen motiviert aus der Pause und wollten so schnell wie möglich die Führung ausbauen. In der 31. Minute gelang es uns dann auch. Aus einem Getümmel mehrerer Spieler konnte sich David BERNART den Ball ergattern und seinen zweiten Treffer zum 1:3 erzielen. Die Zuseher mussten nicht lange auf das nächste Tor warten. Nur zwei Minuten später, in Minute 33., konnte der eingewechselte Stürmer Nikolas LOEW mit einem gezielten Schuss das 1:4 erzielen. Weitere zwei Minuten danach, war dann auch endlich dem wieder einmal unermüdlichen Laxenburger Kapitän Laurenz SINAWEHL ein Tor vergönnt - 1:5 für Laxenburg. Auch die Gumpoldskirchner hatten in dieser Zeit eine Reihe von Abschlüssen - allerdings konnten sie diese nicht verwerten. Die unsere Jungs hörten auch nach der hohen Führung nicht auf zu spielen und schossen dann auch noch den 6 Auswärtstreffer. Erneuter Torschütze Kapitän Laurenz SINAWEHL. Kurz vor Ende gelang dann auch der nicht aufgebenden Heimmannschaft ein Tor zum 2:6 Endstand.

Zusammengefasst war es ein hart umkämpftes Spiel, in dem beide Teams viele Torchancen vorfanden. Schlussendlich aber ein verdienter Sieg für unser Mannschaft.

Kader Laxenburg U9A:

Marc MACHAL, Niclas JEDLICKA, Constantin STEYRER, Laurenz SINAWEHL (K), David BERNART, Leon CIEPELINSKI, Michael PRANGER, Nikolas LOEW, Moritz POGATSCH, Maximilian TOMAN;

11.09.2016 (cg)