SPIELBERICHTE SAISON 15/16

DERBYSIEGER und dritter Platz

Wie schon einige Male leidvoll erfahren, liegen unserer Mannschaft Sonntagsspiele eigentlich nicht. Aber was am 12.06.2016 zum Abschluss der Saison gezeigt wurde, wird einigen Spielern, Trainern, Vorstandsmitgliedern, aber auch Zusehern noch länger in Erinnerung bleiben. Und wenn diese Form und diese Einstellung in die nächste Saison mitgenommen werden kann, dann ist einiges drinnen.

Mitte der zweiten Saisonhälfte gab das Trainerteam das Ziel aus, noch den dritten Platz zu erreichen. Und am letzten Spieltag war dieses Ziel im direkten Duell noch erreichbar. Ein Finale also um Platz Drei mit den letzten Kräften. Und man merkte unserer Mannschaft an, dass das ausgegebene Ziel unbedingt erreicht werden sollte.

In der Anfangsphase war Achau stets im Pressing und setzte unsere Mannschaft immer wieder unter Druck. Unsere Mannschaft konnte den Ball aber weitgehend in den eigenen Reihenhalten. Und so konnten die Heimischen nie wirklich gefährlich werden, ausgenommen unsere Jungs waren unkonzentriert oder ließen den Gegenspielern zu viel Platz. Unsere Mannschaft hingegen blieb ruhig und konnte sich mit der Zeit einige gute Chancen herausspielen, die zu diesem Zeitpunkt noch keinen zählbaren Erfolg einbrachten. Zu dem kam auch viel Pech dazu. Roland JUILL´s Freistoß ging an die Latte, der Nachschuss von Dominic ZAPLETAL wurde nach Tormannparade auf der Linie geklärt - unser Team wurde immer gefährlicher. Und genau in dieser Phase, wo jeder am Platz dachte, dass es bald 0:1 für uns steht, passierte unserem Abwehrrecken Philipp FRANK ein folgenschwerer Fehler - als letzter Mann verlor er den Ball und musste die Notbremse ziehen. Die Konsequenz – rote Karte. Nach ein paar Umstellungen in der Formation, rückte die Mannschaft noch mehr zusammen um ein gutes Ergebnis zu erzwingen. So ging es auch mit einem 0:0 in die Pause.

In der Pause kam es zu einem taktischen Wechsel, Stefan STRASSER wurde statt Dominic ZAPLETAL gebracht (Sprintrakete Dominic hatte sich trotz Verletzung in den Dienst der Mannschaft gestellt, doch man merkte ihm an, dass er nicht 100% fit war). Aber alleine diese Einstellung zeigt, dass die Mannschaft an diesem Tag unbedingt diese drei Punkte und den dritten Platz erzwingen wollte. Roland JUILL  gab den alleinigen Stürmer um dort Bälle zu sichern und mögliche Freistöße rauszuholen. Gesagt – getan, Roli holt einen Eckball heraus, Stefan LAUBER bringt diesen perfekten zur Mitte und Michael "Air" SCHRÖDL wuchtet per Kopf in die Maschen. Mit seinem ersten Pflichtspieltor für dem UFCL ging ein Raunen durch die Anlage. Denn ab diesem Zeitpunkt merkte man, dass an diesem Nachmittag alles drinnen war. Die Mannschaft rückte noch mehr zusammen und jeder kämpfte für den Anderen. Auch die jungen wilden Amar SMAJLOVIC und Philipp RICHTER, die für die verletzten Christian ZWINZ und Alexander STEINWENDER kamen, gaben alles um diesen Sieg einzufahren. Achau wurde zwar immer stärker und erspielte sich auch Chancen, aber durch viel Geschick und ein wenig Glück konnte unsere Elf den Sieg über die Zeit bringen. 

Mit diesem 1:0 Auswärtssieg im „Finale um Platz 3“ fixierten unsere Jungs den ausgezeichneten 3. Platz in der Abschlusstabelle. Ein dritter Platz, der unter sehr schweren Umständen entstanden ist.

Wenn man bedenkt, dass am letzten Tag unter anderen Martin LÄMMERMAYER, Stephan SEPER, Philipp PECKARY, Christoph PROKOPP, Stefan FASCHING, Wolfgang TIPPELT, Christian GRUBER, Michael SLAVIK, Stefan KNOR, Alexander SIEGL und Manuel ASTLEITHNER gefehlt haben, lässt das unser Trainerteam positiv in die Zukunft schauen. Großes Lob an jeden einzelnen Beteiligten. Ihr habt euch diesen Platz aufgrund eurer harten Arbeit erkämpft und redlich verdient. AUF EINE NOCH ERFOLGREICHERE SAISON 2016 / 2017.

13.06.2016 (wt)


SPIElverschiebung

Unser letztes Spiel der Saison, das Derby in und gegen Achau, wurde von Samstag, 11.06.2016 17:30, auf Sonntag, 12.06.2016 18:00, verlegt. Die kuriose Begründung lautet, dass der Verband zu wenige Schiedsrichter hat, aber zu viele meisterschaftsentscheidende Begegnungen anstehen - daher kann der Verband Spiele, die keinen Einfluss auf Auf- bzw. Abstieg nehmen, entsprechend verlegen. 

Allgemein werden schon seit längerem Schiedsrichter für Österreichs beliebteste Sportart gesucht - mehr Infos unter www.schiri.at.

09.06.2016 (pp)


0 VORNE, 0 HINTEN

In einem ereignisarmen Spiel trennt sich unsere Mannschaft torlos von den Gästen aus Lanzendorf. Obwohl einige hochkarätige Chancen vorgefunden werden - die Besten hatten Philipp PROKOPP, Christian ZWINZ und Alexander STEINWENDER, gelingt es unser Mannschaft nicht das eine Tor gegen diesen biederen Gegner zu erzielen. Die wenigen Angriffsbemühungen der Lanzendorfer werden meist im Keim erstickt, wobei ein "Lucky Punch" immer im Bereich des nicht ganz unmöglichen war. Alles in allem ein Spiel, das jederzeit unter Kontrolle war, aber schlussendlich hat doch immer das berühmte "Eitzerl" gefehlt.

Nicht außer Acht darf dabei jedoch gelassen werden, dass eine ganze Mannschaft nicht zur Verfügung stand - mit Manuel ASTLEITHNERStefan FASCHING, Christian GRUBERRoland JUILLMartin LÄMMERMAYER, Luca NITSCHMANNPhilipp PECKARYChristoph PROKOPP, Stephan SEPERAlexander SIEGLMichael SLAVIK und Daniel STRAUSS fehlten gleich zwölf Mann, die allesamt das Zeug und die Berechtigung hätten, in unserer Startformation zu stehen - bis auf Philipp PECKARY ist aber erfreulicherweise davon auszugehen, dass alle ab spätestens der Sommervorbereitung wieder voll angreifen können! Trotzdem hätte beim letzten Heimspiel der Saison mehr rausschauen müssen.

Die 1B hat leider auch unter der Verletztenmisere der Kampfmannschaft zu leiden und muss sich stark ersatzgeschwächt mit 3:4 (Tore Mario LEITNER, Matthias ZECHNER, Rene STRANZ) geschlagen geben - wobei auch hier bei einer annähernd normalen Chancenauswertung wesentlich mehr möglich gewesen wäre.

05.06.2016 (pp)


SCHÜTZENFEST

Am 21.05.2016 war Siebenhirten zu Gast in Laxenburg. Bei sehr sommerlichen Temperaturen, sollte sich ein ziemlich einseitiges Spiel entwickeln, welches aufgrund der zahlreich vergebenen Chancen trotzdem lange spannend blieb.

Wie die Temperaturen, war auch das Spiel unserer Elf ziemlich sommerlich und erinnerte eher an ein "Badkickerl". Zu wenig Tempo gegen einen Gegner, der nur hinten drin stand und auch bei den Kontern zu wenig Gefahr entwickeln konnte. Bis 25 Meter vor dem Tor konnten unsere Jungs immer mit Tempo vorstoßen, zeigten schlußendlich jedoch dann zu wenig Kreativität und konnten somit kaum Zählbares erspielen - Gefahr entstand dann meist durch Fernschüsse, die zwar allesamt auf das Tor gingen, aber dann doch zu zentral ausfielen. Einige Angriffe wurden wiederum zu hektisch und nicht zu Ende gespielt, wodurch einige unnötige Ballverluste entstanden. Mit der Zeit aber wurde unsere Mannschaft immer gefährlicher und konnten immer wieder einige gute bis sehr gute Chancen erarbeiten, die aber einerseits fahrlässig vergeben, andererseits vom guten Gästefolie entschärft wurden. Aber einmal musste er dann doch hinter sich greifen - nach einer Flanke aus der Halbposition von Philip FRANK war es der Ex-Siebenhirtenspieler Alexander STEINWENDER, der einen Kopfball unhaltbar in die Maschen setzte und den Pausenstand von 1:0 sicherte.

In der Halbzeitpause durfte das Trainerteam Fritz STELZER und Wolfgang TIPPELT die richtigen Worte gefunden haben, denn die zweite Halbzeit war von der Dynamik  und Effizienz wesentlich besser. Eine Möglichkeit nach der anderen entstand durch das Dauerpressing, die Anfang der Halbzeit wieder nicht genutzt werden konnte. So war es erneut Alexander STEINWENDER mit seinem zweiten Tor nach einem Eckball der die Führung ausbauen konnte. Mit Fortdauer des Spieles entwickelte sich eine Art  "sanften Rausches" (O-Ton Wolfgang TIPPELT), welchen sich unsere Elf erspielte. Teilweise wurde gezaubert. So auch bei den Toren von Christian ZWINZ (mit dem rechten Außenrist ins Kreuzeck) und Patrick SCHELLMANN (satter Schuss aus 30 Meter). Alexander STEINWENDER legte mit seinem Tor Nummer drei nach, Alexander SIEGL und Roland JUILL (der auch sein obligatorisches Tor erzielte) komplettierten den Torreigen.

Einziger Wermutstropfen, blieb das Gegentor durch einen Handelfmeter, der total unnötig war. Stefan KNOR, verstolpert den Ball und fiel ohne Gegner mit der Hand auf den Ball…..

Unter dem Strich ein verdienter Sieg mit einem Gastgeschenk.

 

Unsere 1B verlor ein Spiel, dass wohl als schlechtestes der Saison gilt, mit 4:5 (Tore durch  zweimal Mario LEITNER, Thomas JEINDL, Michael TABORSKY).

24.05.2016 (WT)


DERBYSIEG

Die Gastgeber aus Münchendorf wollen im Nachtragsspiel von Beginn an Druck machen und haben über die 90 Minuten gesehen deutlich mehr Ballbesitz. In den ersten 20 Minuten verzeichnen die Münchendörfer drei, vier harmlose Schüsse und von unseren Jungs ist nicht viel zu sehen. Doch dann leitet Karim ALLAM einen Einwurf von Matthias ZECHNER in die Mitte zu Mario "Starkstrom" LEITNER - dieser erkennt blitzartig die Möglichkeit, zieht aus 30 Metern ab und versenkt das Spielgerät unhaltbar für den Münchendorfer Schlussmann in den Maschen - Prädikat Weltklasse. Trotz der Führung bleibt Münchendorf aber weiter spielbestimmend, kann aber nie richtig zwingend werden!

In der zweiten Halbzeit kommt mit Roland JUILL eine echte Verstärkung zum Einsatz - dieser kann zwar für einige Entlastungsangriffe sorgen, aber leider keine Entscheidung herbeiführen. Auch zwei gute Freistöße von Roland JUILL und Nachwuchshoffnung Amar SMAJLOVIC, sowie ein Flugkopfball von Mario "Air" LEITNER nach Freistoßflanke von Karim ALLAM bringen nichts mehr ein!

An diesem Tag sicherlich ein Sieg der guten Defensivarbeit mit hervorragender Leistung von Michael REITMAIERKarim ALLAM und Daniel MOSER.

20.05.2016 (pp)


GUTE LEISTUNG WIRD ÜBERSCHATTET

Im Spiel gegen Ebergassing wird der Sieg durch ein Eigentor der Gastgeber und eines Treffers von Goalgetter Roland JUILL von einer schweren Verletzung des Vizekapitäns überschattet - nach einem normalen Zweikampf zieht sich Philipp PECKARY bereits in der dritten Minute einen Riss der Achillessehne zu. Daraufhin entwickelt sich ein Spiel auf gutem Niveau mit dem glücklicheren Ende für unsere Jungs - einen wesentlichen Beitrag leistet Hans DOMES, der einen Elfmeter gekonnt an die Stange lenkt. 

Der Sieg war wichtig für die Moral der Jungs, doch war er teuer erkauft.

Die 1B hält lange ein 1:1, verliert aber schlussendlich doch ersatzgeschwächt mit 4:2 - die Tore erzielen Thomas JEINDL und Michael REITHMAIER.

20.05.2016 (pp)


TOLLE LEISTUNG GEGEN ERSTEN

Tabellenprimus an seine Grenzen gebracht, aber nichts Zählbares herausgeholt - so ist wohl der passendste Spruch für dieses Spiel am Feiertag. Unter dem Strich kann sich Reisenberg über drei Punkte freuen. Der Weg dahin, war mehr als schwierig für den ungeschlagenen Tabellenführer. 

Trotz einiger Ausfällen (Christoph PROKOPP und Manuel ASTLEITHNER verletzt, Stephan SEPER und Hans DOMES gesperrt, Philipp PECKARY privat verhindert) wollte man die Reisenberger ärgern und die erste Mannschaft sein, die Reisenberg Punkte abknöpft. Als kurz vor Beginn noch Martin LÄMMERMAYER aufgrund muskulärer Probleme ausfiel, rückte die Mannschaft noch näher zusammen und zeigte an diesem Nachmittag eine sensationelle Leistung. Auch der Spielverlauf brachte unser Team nicht ins Schwanken, denn nach nur drei Minuten stand es nach einem sehr schönen und unhaltbaren Freistoß der Gäste bereits 0:1. Aber auch das konnte unser Team nicht stürzen. Ganz im Gegenteil. Nach diesem Zeitpunkt war nur noch unser Team am Drücker und erspielte sich Chance um Chance, wobei Reisenberg nur noch eine Halbchance hatte. Halbzeitstand 0:1.

Auch in der zweiten Halbzeit sollte sich das Bild nicht ändern. Reisenberg nach vorne eher harmlos, in der Abwehr nervös und der Spielaufbau mehr als wacklig. Und das kompakte Auftreten unserer Mannschaft an diesem Nachmittag trug einen großen Teil dazu bei, dass Reisenberg nie wirklich ins Spiel fand. So war es ein Geniestreich, des bis dahin blas gebliebenen Stürmers Thomas REITPRECHT, der mit einem satten Schuss das 0:2 erzielte. Wer glaubte, dass dieses Tor unsere Mannschaft brach, täuscht sich gewaltig. Die Angriffe wurden noch intensiver und unaufhaltsamer. Und so kam es nochmals zum großen Zittern unseres Gegners, denn nach einem Eckball, konnte Stefan KNOR das 1:2 erzwingen. Der Druck wurde immer stärker und es roch stark nach einer Sensation an diesem Nachmittag. Kurz vor Schluss riskierte unser Trainerteam nochmal alles und stellte auf eine Dreierkette um. Das Reisenberg mit dem Schlusspfiff dann noch das 3:1 erzielen konnte, war schlussendlich nebensächlich, denn die zahlreich erschienen Zuseher und auch der Gegner selbst sahen an diesem Nachmittag eine sehr starke Mannschaft aus Laxenburg und waren sich einig, dass an diesem Tag einfach die glücklicher Mannschaft gewonnen hatte.

09.05.2016 (wt)


KNAPP VORBEI

Im Duell mit dem ewigen Zweiten aus Unterwaltersdorf verschliefen unsere Jungs den Anfang total und lagen bereits nach 15 Minuten mit zwei Toren zurück. Ab diesem Moment konnte sich unsere Elf etwas stabilisieren und hatte fortan einige zarte Chancen zum Anschlusstreffer, welche allesamt ungenutzt blieben.

Zum ersten Mal in dieser Saison verschlief die Mannschaft nicht den Beginn der zweiten Halbzeit und so gelang Stephan SEPER per Kopf nach Freistoß von Dominic ZAPLETAL in der 46. Minute der wichtige Anschlusstreffer. Das Spiel war nun offen und die Heimischen konnten sich lange nicht aus der Schockstarre erfangen. Chance um Chance wurde erarbeitet, doch keine konnte in den Ausgleich umgemünzt werden.  Der Spielleiter hatte an diesem Tag gefallen am Kartenspiel gefunden und relativ einseitig die gelbe Karten verteilt (Halbzeitscore 1:4, Endstand 1:8 plus eine Gelbrote - dazu nachher mehr) - der große Teil der gelben Karten unsererseits war gerechtfertigt, nur wurde leider nicht auf beiden Seiten mit dem selben Augenmaß gemessen... Nichts desto trotz lag der Ausgleich in der Luft, welcher jedoch nach einem der wenigen Konter der Gastgeber jäh zerstört wurde - Spielminute 82. Unsere Mannschaft war in dieser zweiten Hälfte aber nicht zu entmutigen und so erzwang Michael SLAVIK, abermals nach Standard von Dominic ZAPLETAL in der 85. Minute abermals den Anschluss. Und in der 92. Minute hatte der Heimtrainer geistig bereits den drohenden Ausgleich hingenommen, als Stephan SEPER von drei Mann von hinten zu Fall gebracht wurde und der Schiedsrichter in Richtung des Unterwaltersdorfer Strafraumes rannte - doch zur Verwunderung der 22 Feldspieler samt der beiden Trainer, der Ersatzspieler und des Publikums zeigte der originelle Schiedsrichter statt auf den Elferpunkt auf den den gefoulten Spieler, bezichtigte ihn der Unsportlichkeit in Form einer Schwalbe und stellt ihn mit Gelb-Rot vom Platz. Mit dieser Entscheidung war das Spiel gelaufen und die zweite Halbzeit (mit drei Toren, sechs Wechseln, drei Verletzungspausen, fünf Gelben und einer gelbroten Karte) nach drei Minuten Nachspielzeit beendet. 

Die zweite Halbzeit lässt aber hoffen und zeigt von der tollen Einstellung der Mannschaft, die sich trotz des schlechten Startes und der einseitigen Spielleitung nie aufgab und bis zum Schluss um den Ausgleich kämpfte.

Kader: Hans DOMES; Stefan LAUBER, Michael SCHRÖDL (Philipp PROKOPP), Michael SLAVIK, Philip FRANK (Stefan STRASSER); Philipp PECKARY, Martin LÄMMERMAYER, Stefan KNOR, Patrick SCHELLMANN; Stephan SEPER, Roland JUILL (Dominic KAPLETAL);

Die 1b musste sich ersatzgeschwächt (auch bedingt durch Ausfälle in der Kampfmannschaft) nach einem frühen Gegentor mit 1:0 geschlagen geben. Gegen Reisenberg ist am kommenden Donnerstag jedoch Wiedergutmachung angesagt.

Kader: Klaus KOTSCHY; Andreas REHBERGER (Fritz STELZER), Michael REITHMAIER, Thomas JELLEN, Amar SMAJLOVIC; Philipp RICHTER, Stefan STRASSER (Matthias ZEHNER), Karim ALLAM, Mario LEITNER; Nikolaus KRAUSE, Thomas JEINDL (Christian SCHIEBINGER);

02.05.2016 (pp)


ERGEBNIS NEBENSACHE

Am Samstag war Gumpoldskirchen zu Gast - im Verlaufe des Spiels sollte das Ergebnis aber zur absoluten Nebensache werden. 

Die ersten 30 Minuten standen klar im Zeichen der Gäste - drei Angriffe wurden sauber zu Ende gespielt, dreimal konnte der Gästestürmer aus individuellen Fehlern den Nutzen ziehen - 0:3 nach 30 Minuten. Ein Spielverlauf zum Vergessen. Eine Aktion in der 35 Minute sollte das Ergebnis aber dann wieder relativieren - eine hohe Hereingabe von der Seite will Manuel "ASTI" ASTLEITHNER mit dem Kopf verwerten, doch der gegnerische Verteidiger versucht dies entsprechend zu verhindern - der Ball geht ins Aus, die beiden Spieler bleiben liegen und der Tormann will den Abstoss ausführen. Ein Verteidiger erkennt, dass etwas nicht stimmt und läuft sofort zu ASTI und reagiert sofort richtig, als er merkt dass er nicht bei Bewusstsein ist und bringt ihn in stabile Seitenlage. Das Spiel wird unterbrochen bis endlich die Rettung kommt und ASTI mit ins Krankenhaus nimmt - der Verdacht auf eine schwere Gehirnerschütterung bestätigt sich leider, aber trotz allem Glück im Unglück. Auch der beteiligte Gumpoldskirchner muss in Spital und ein Cut mit mehreren Stichen nähen lassen. Etwas geschockt gehen beide Mannschaften in die Halbzeitpause. 

In der zweiten Halbzeit probiert es unsere Mannschaft unermüdlich und erspielt sich mindestens 10 Hundertprozentige Torchancen, doch mehr als der Anschlusstreffer von Roland JUILL schaut am Ende des Tages nicht heraus.

Bei diesem Spiel wurde ganz klar unsere derzeitige Schwäche aufgezeigt - es fehlt einfach die notwendige Effizienz vor dem gegnerischen Tor. In Verbindung mit einem schwachen Tag der Defensive steht man am Ende mit leeren Händen da.

Gute Besserung ASTI!!!

Kader: Hans DOMES; Philipp PECKARY (Roland JUILL), Philipp FRANK, Michael SLAVIK, Patrick SCHELLMANN; Stefan KNOR; Stefan LAUBER, Alexander STEINWENDER (Michael SCHRÖDL), Martin LÄMMERMAYER, Manuel ASTLEITHNER (Alexander SIEGL); Dominic ZAPLETAL;

Die 1B Mannschaft zeigt was mit Einsatz und Willen möglich ist - die gegnerische Mannschaft ist an diesem Tag etwas höher einzuschätzen und betreibt hohen Aufwand - doch auf Grund einer ausgezeichneten Mannschaftsleistung erzwingt unser Team den Sieg - Goldtorschütze Nikolaus KRAUSE.

Kader: Klaus KOTSCHY; Philipp PROKOPP (Philipp RICHTER), Michael REITHMAIER, Thomas JELLEN, Amar SMAJLOVIC; Daniel Moser; Mario LEITNER, Christian ZWINZ, Daniel REHBERGER, Thomas JEINDL; Nikolaus KRAUSE;

17.04.2016 (pp)


MIT EINEM BLAUEN AUGE DAVONGEKOMMEN

In diesem Derby waren seit längerer Zeit die Rollen mal wieder klar verteilt - wir gingen als klarer Favorit in diese Partie und wollten dies von Beginn an auch klarmachen, während die Heimischen vorwiegend auf Defensive bedacht waren und nur gelegentlich Nadelstiche mit weiten Bällen setzten. Zur Defensivarbeit gehörte auch der eine oder andere Ellbogen - der erste wurde gleich in der ersten Minute ausgeteilt - im Gegensatz zu Philipp PECKARY der mit einem blauen Auge aus dieser Aktion hervorging, blieb der Gegner ohne gelbes bzw. rotes Andenken. Bis auf einen Weitschuss und einen Freistoss, die unser Schlussmann Hans DOMES mit Mühe aber doch souverän parieren konnte, gab es sonst nicht viel im ersten Durchgang von den Gastgebern - wir konnten uns doch deutlich mehr Chancen erarbeiten, waren aber auch nicht zwingend genug. So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

Aus dieser kamen die Münchendorfer etwas besser und so war es die dritte Chance, die nach einem Konter, bei dem unsere Defensive nicht ideal stand, zur 1:0 Führung der Heimmannschaft führte. Daraufhin wurden wir wieder stärker und spielten mit wesentlich mehr Druck Richtung Ausgleich und man hatte sofort das Gefühl, dass unsere Mannschaft heute nicht als Verlierer vom Platz gehen wird. Einige Chancen wurden herausgespielt, doch ein Fuss, Spieler oder Unebenheit verhinderten einen gefährlichen Abschluss. Zu allem Überdruss verletzte sich Michael SLAVIK bei einem Zweikampf und musste raus - da das Wechselkontingent jedoch schon ausgeschöpft war,  mussten unsere Jungs die letzten 15 Minuten zu zehnt zu Ende spielen. So musste es wieder einmal Roland JUILLIATOR JUILL richten - die personifizierte Tormaschine (trifft im Durchschnitt alle 77 Minuten!) kam in der Schlussviertelstunde aufs Feld und es dauerte bis zur 93. Spielminute - perfekt getretener Eckball von Stefan LAUBER, Roligoal steigt im Fünfer am höchsten und versenkt den Ball zum mehr als verdienten und überfälligen Ausgleich - die zerstörte Frisur und die gelbe Karte wegen Trikotausziehen nimmt er denkbar gern in Kauf. Die Schlussoffensive bringt leider nichts mehr ein und so bleibt es bei einer schmeichelhaften Punkteteilung für die Gastgeber, wobei der Punkt für uns durch den späten Ausgleich natürlich auch sehr, sehr glücklich war.

Kader: Hans DOMES; Philipp PECKARY, Philipp FRANK, Martin LÄMMERMAYER, Patrick SCHELLMANN; Stefan LAUBER, Stefan FASCHING (Stefan KNOR), Michael SLAVIK, Dominic ZAPLETAL; Stephan SEPER (Roland JUILL), Alexander STEINWENDER (Alexander SIEGEL);

Das Spiel der beiden 1B-Mannschaften musste abgesagt werden und wird nachgetragen - Termin folgt.

10.04.2016 (pp)


MORAL BEWIESEN

Zu Gast war der SC Moosbrunn und die erste Hälfte ist rasch erzählt - Anpfiff - strittiger Zweikampf - Unachtsamkeit in der Abwehr - 0:1 für die Gäste nach 12 Minuten. Darauf hin passierte nicht wirklich viel - die Heimischen wollten nicht, die Auswärtigen konnten nicht. Viel mehr gibt es über die erste Hälfte nicht wirklich zu berichten.

Mit der drohenden Niederlage im Rücken wurde unser Spiel nach 60 Minuten wesentlich klarer und strukturierter und nach einem energischen Sprint von Dominic ZAPLETAL, der zuvor gut von Christian ZWINZ per Lochpass in Szene gesetzt wurde, erzwang unsere Außenbahnrakete aus spitzen Winkel den 1:1-Ausgleich. Mit diesem Treffer nahm das Spiel Fahrt auf und wenige Minuten später wurde aus der nächsten gut vorgetragenen Aktion die Führung erzielt - Philipp PECKARY schlug einen Seitenwechsel auf Stephan SEPER, der den Ball gekonnt auf Roland JUILL ablegte - diese Chance ließ sich unser Juilliator im Strafraum natürlich nicht entgehen und verwertete souverän zum 2:1 in der 82. Minute. Daraufhin wurde das Spiel zunehmend von vielen Nicklichkeiten beider Mannschaften geprägt - der unrühmliche Höhepunkt war jedoch ein Faustschlag eines frustrierten Verlierers der Moosbrunner in den Nacken unserer Nummer 10 - da dies aber im Rücken des Schiedsrichter geschah, blieb dies ungeahndet. Eine gelbrote Karte für einen anderen Verlierer und einige ungenützte Chancen später war das Spiel zum Glück vorbei und wir überstanden somit das Spiel ohne gröbere Blessuren - im Gegensatz zu unserer Kabinenwand in der Gästeumkleide: nach einem Disput mit ein oder mehreren Verlierern aus Moosbrunn dürfte es zu einem Schlagabtausch gekommen sein - da der Klügere bekanntlich nachgibt, war es unsere Wand die beschädigt aus diesem Duell hervorging...

Mund abwischen, die drei Punkte schmecken lassen und nächste Woche (viel) besser machen.

Kader: Hans DOMES; Philipp PECKARY, Philipp FRANK, MichaeL SCHRÖDL (Roland JUILL), Manuel ASTLEITHNER; Stefan LAUBER, Stefan FASCHING (Christian ZWINZ), Michael SLAVIK (Stefan STRASSER), Dominic ZAPLETAL; Stephan SEPER, Alexander SIEGL;

Das Spiel der 1B verlief eigentlich ähnlich - Chancen wurden liegen gelassen, ungenau wurde gespielt und so ging es mit 1:1 in die Pause (Tor Stefan STRASSER). In der zweiten Halbzeit wurde etwas besser gespielt und so fielen zwangsläufig zwei weitere Tore für unser Team - beide erzielt durch Christian SCHIEBINGER.

Kader: Klaus KOTSCHY; Philipp PROKOPP; Michael REITHMAIER, Fritz STELZER (Thomas JELLEN), Andreas REHBERGER; Philipp RICHTER, Karim ALLAM, Michael TABORSKY, (Christian SCHIEBINGER) Mario LEITNER; Matthias ZECHNER, Stefan STRASSER (Daniel MOSER); 

03.04.2016 (pp)


TIPP X

Bei englischem Fussballwetter waren wir in Hinterbrühl zu Gast - abwechselnd Nieselregen und böiger Wind erschwerten die Bedingungen etwas und das Spiel entwickelte sich nur langsam. Zusätzlich hatten wir in der ersten Halbzeit mit dem jungen Schiedsrichter zu hadern und kassierten so zwei gelbe Karten wegen Kritik, während die Nummer 16 der Heimischen mit dem Ellbogen nach Belieben austeilen durfte und ein weiterer Spieler Christoph PROKOPP so hart attackierte, dass dieser verletzungsbedingt nach 25 Minuten ausgewechselt werden musste. In der 30. Minute wird Stefan KNOR, abermals mit dem Ellbogen, im Strafraum zu Fall gebracht, doch statt Elfer gab es eine gelbe Karte wegen Unsportlichkeit gegen ihn und mehr oder weniger im Gegenzug erhielten die Gastgeber vom Unparteiischen einen Strafstoss für einen Pressball geschenkt - doch Hans DOMES machte allen Beteiligten einen Strich durch die Rechnung und parierte den Elfer problemlos! So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeit.

Im Laufe der zweiten Halbzeit konnten wir etwas mehr Druck erzeugen, wurden aber abermals durch die mäßige Spielleitung um den Spielrhythmus gebracht - Stefan KNOR erhält nach einem Foul die gelbe Karte (die vermutlich berechtigt war) die in Addition mit der zweifelhaften ersten gelben Karte den Platzverweis bedeutete. Dadurch ging ein Ruck durch die Mannschaft und die numerische Unterzahl war nicht wirklich erkennbar - es konnten einige Chancen erspielt werden, aber es dauerte bis zur 75. Minute, als der seit Wochen stark aufspielende Patrick SCHELLMANN einfach mal aus 24 bis 25 Metern nach einem Solo abzog und den Ball traumhaft und noch dazu unhaltbar im linken Kreuzeck versenkte. Bis dahin hätten wir auch schon höher führen können, doch mindestens vier bis fünf hochkarätige Chancen wurden auf Grund angeblichen Abseits abgepfiffen - dies war jedoch ohne Linienrichter nur schwer erkennbar. Was daran aber ärgerlich war, dass Hinterbrühl in der 85. Minute klar (zwei Meter) aus dem Abseits kommend ein Tor erzielt und dies gegeben wurde - 1:1-Ausgleich. Und vier Minuten später schickt der Schiedsrichter auch noch zu allem Überfluss Patrick SCHELLMANN mit Gelbrot vom Platz - die zweite Gelbe war auch in Ordnung (taktisches Foul), doch auch hier war die erste gelbe Karte wegen Kritik fragwürdig - er konnte in der ersten Halbzeit nur durch Glück einer schlimmeren Verletzung nach einem rüden Foulversuch ausweichen (welches nicht geahndet wurde) und verlieh seinem Ärger dementsprechend Ausdruck.

Alles in allem ein sehr zerfahrenes Spiel in dem der Schiedsrichter leider eine der Hauptrollen besetzte. Man darf zwar nie vergessen, dass alle Beteiligten in der 2. Klasse agieren und dementsprechend kein Bundesliganiveau erwartet werden darf - ärgerlich ist es aber allemal.

Kader: Hans DOMES; Stefan LAUBER, Philip FRANK, Michael SCHRÖDL (Martin LÄMMERMAYER), Patrick SCHELLMANN; Dominic ZAPLETAL, Philipp PECKARY, Stefan KNOR, Christoph PROKOPP (Roland JUILL); Stephan SEPER, Alexander SIEGL;

Die 1B tat sich gegen eine junge, engagierte Mannschaft aus Hinterbrühl anfangs schwer, konnte aber im Laufe der ersten Halbzeit einen 2:0 Vorsprung herausarbeiten (Tore Matthias ZECHNER, Stefan STRASSER), musste aber durch Unachtsamkeiten noch zwei Tore vor der Pause hinnehmen. Im zweiten Durchgang änderte sich nicht viel am Spielgeschehen und Nikolaus KRAUSE konnte gegen seinen ehemaligen Verein abermals die Führung erzielen. Doch auch diese sollte nicht bis zum Ende halten und so gab es am Ende ein 3:3-Unentschieden.

Kader: Mario STELZL; Philipp PROKOPP (Andreas REHBERGER), Fritz STELZER, Michael REITHMAIER, Manuel ASTLEITHNER; Mario LEITNER, Karim ALLAM, Matthias ZEHNER, Stefan STRASSER (Christian SCHIEBINGER); Michael TABORSKY, Christian ZWINZ (Nikolaus KRAUSE);

27.03.2016 (pp)


START GEGLÜCKT

Zum Saisonstart war der Tabellenzwölfte aus Pottendorf zu Gast. Die Ausrichtung der Gäste war vorrangig defensiv und unsere Jungs hatten in der ersten Halbzeit ihre liebe Müh eine spielerische Linie reinzubringen. Zu viele Abspielfehler und Ungenauigkeiten trugen zu einem eher mittelmäßigen Spiel bei und auch die erste richtige Torchance des Tages gehörte deshalb den Gästen - die gefährliche Aktion konnte unser Schlussmann Hans DOMES mit viel Geschick zur Ecke klären. Kurz darauf die Erlösung - nach mehr als einer halben Stunde Spielzeit wird Stephan SEPER freigespielt, dringt in den Strafraum ein und wird vom Gästekeeper regelwidrig zu Fall gebracht - den fälligen Strafstoss führt der Gefoulte selbst aus und trifft souverän zur 1:0 Führung. Es werden weitere gute Chancen in Folge ausgelassen und so muss erneut eine Standardsituation herhalten - einen Freistoss aus 19 Metern in halbrechter Position zirkelt Stefan LAUBER gekonnt ins kurze Eck - 2:0 mit dem Pausenpfiff.

Trotz oder gerade wegen der komfortablen Führung fordert das Trainerteam noch mehr Augenmerk auf ein geordnetes und einfaches Spiel mit mehr Genauigkeit und Effizienz - genau diese Kaltschnäuzigkeit bringt dann Roland "Roligoal" JUILL in Perfektion auf den Platz - in der 64 Minute eingewechselt trifft er nach Solo überlegt mit der ersten Ballaktion ins lange Eck - 3:0!

In Folge können wir uns noch einige Chancen herausspielen, aber das Ergebnis nicht mehr weiter erhöhen. In der 86. Minute verabschiedet sich ein gefrusteter Gästespieler nach einer üblen Attacke an Stefan LAUBER auch noch vorzeitig mit Rot, unsere Nummer 16 kann aber ohne gröbere Blessuren weitermachen. 

In Summe ein verdienter Sieg, der bei einer halbwegs anständigen Chancenauswertung wesentlich höher hätte ausfallen können - Chancen von Alex STEINWENDER, Christoph PROKOPP, Dominic ZAPLETAL, Stefan KNOR und Christian ZWINZ werden liegen gelassen, was sich bei einem stärkeren Gegner auch rächen kann. Am Ende des Tages zählen aber die drei Punkte und somit ist die erste Etappe der Rückrunde positiv absolviert.

Aufstellung: Hans DOMES; Stefan LAUBER, Michael SCHRÖDL (Roland JUILL), Philip FRANK, Patrick SCHELLMANN; Stefan KNOR, Philipp PECKARY; Christoph PROKOPP (Manuel ASTLEITHNER), Stephan SEPER, Dominic ZAPLETAL; Alexander STEINWENDER (Christian ZWINZ);

Die 1B hat einen tollen Rückrundenstart hingelegt und souverän mit 6:1 gewonnen! Mario "Starkstrom" LEITNER eröffnet den Torreigen höchstpersönlich bereits in der 10. Minute und kurz darauf legt der Altmeister Michael REITHMAIER (Topscorer der 1B mit nun 8 Toren) per Elfmeter nach. Vor der Halbzeitpause markiert Karim ALLAM noch das 3:0. In der zweiten Halbzeit legen Alexander SIEGL mit einem Doppelpack und Christian GRUBER nach und fixieren den verdienten 6:1 Erfolg.

Aufstellung: Klaus KOTSCHY; Philipp PROKOPP (Matthias ZECHNER), Fritz STELZER (Christian GRUBER), Michael REITHMAIER, Amar SMAJLOVIC (Thomas JELLEN); Philipp RICHTER, Karim ALLAM, Christian ZWINZ (Michael TABORSKY), Mario LEITNER; Daniel MOSER (Alexander SIEGL), Nikolaus KRAUSE;

19.03.2016 (pp)


VORBEREITUNG ZU ENDE

Am Sonntag, 13.03.2016, war es soweit - die Vorbereitung kann als abgeschlossen bezeichnet werden. Mit dem Trainingslager auf der eigenen Sportanlage wurde am Ende der langen Vorbereitungszeit (insgesamt galt es 26 Trainingseinheiten und fünf Vorbereitungsspiele zu absolvieren) ein gelungener Abschluss gefunden, auch wenn das letzte Testspiel mit 0:1 verloren ging - aber eine verpatzte Generalprobe stellt zumindest für alle Abergläubischen ein gutes Omen für die erste Meisterschaftspartie am kommenden Samstag, 19.03.2016, 15:30, gegen Pottendorf dar. Lobend erwähnt müssen nach dem intensiven Trainingswochenende besonders drei Personen werden:

Anita FASCHING für die tolle Verpflegung

Ismail AYDIN für die tolle medizinische Versorgung rund um die Uhr

und zu guter Letzt Amar SMAJLOVIC der keine einzige Einheit der Vorbereitung verpasste und somit als einziger 100% Trainingsbeteiligung vorweisen kann!

Auf eine gute Rückrunde - wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung und freuen uns schon auf den Saisonstart!

14.03.2016 (pp)


NIEDERLAGE GEGEN NACHBARN

Gegen des ASK Eichkogel setzte es nach einer guten ersten Halbzeit eine doch deutliche Niederlage. In der ersten Halbzeit war man zwar kurzzeitig durch Christoph PROKOPP (nach toller Vorarbeit von Stephan SEPER) 0:1 in Führung, ein Doppelschlag kurz vor der Pause bedeutete jedoch die 2:1-Führung für die Heimischen. Im zweiten Durchgang war nicht mehr viel zu holen und es setzte am Ende eine 6:1 Niederlage, die zwar zu hoch, aber trotzdem verdient war. Hilft alles nichts - aufstehen, Mund abwischen und weiter hart arbeiten. Der nächste Test findet bereits am Samstag, 12.03.2016, 15:00 (1B bereits um 13:00) im Rahmen des Trainingslagers gegen Pottenstein statt.

07.03.2016 (pp)


ERSTER TESTSPIELSIEG

Gegen den SC Haslau war es soweit - der erste Sieg in der Vorbereitung wurde eingefahren. In der ersten Halbzeit wurde mit einer bemühten Defensivarbeit die Null gehalten, offensiv konnte man erst in der zweiten Halbzeit Akzente setzen - gleich dreimal war Christoph PROKOPP derjenige der die jeweiligen Aktionen gekonnt abschließen konnte, einmal war Dominic ZAPLETAL erfolgreich - Endstand 4:1 für unsere Elf. Die Höhe des Sieges ist vor allem der Effizienz vor dem Tor zuzuschreiben, es gilt noch einiges bis zum Saisonstart zu verbessern - einen Schub für die nächste Trainingswoche gibt der Erfolg aber auf jeden Fall.

28.02.2016 (pp)


ERSTES TESTSPIELWOCHENENDE

In den ersten beiden Testspielen gibt es auf Kunstrasen zwei Niederlagen gegen Gradisce und Wienerfeld, vielmehr als Bewegungstherapie kann aber nicht hineininterpretiert werden. Viele zu viele Abspielfehler auf dem ungewohnten Terrain verhindern zusammenhängende Aktionen, so bleibt vieles nur Stückwerk. Trotzdem hätte es mit etwas mehr Effizienz zu zumindest einem Unentschieden reichen können - am Ende stehen jedoch zwei Niederlagen. Die Tore des Wochenendes erzielen Otto MAYER und Roland JUILL.

14.02.2016 (pp)


TRAININGSWOCHENENDE BEGINNT

Heute geht es los - Trainingslager für die Jungs der Kampfmannschaft und 1B. Vier Einheiten samt Testspielen für beide Mannschaften stehen am Programm, Masseur Ismael AYDIN ist ebenfalls dabei und wird alle Hände voll zu tun haben. Kulinarisch zeichnet sich wie gewohnt Anita FASCHING verantwortlich - unterstützt wird sie dabei dankenswerter Weise auch heuer wieder von unserem langjährigen Partner FLIEGER & FLIEGER. Wir werden in den nächsten Tagen auch ein paar Schnappschüsse online stellen - wir sind gespannt, was das Trainertrio Fritz STELZER, Mario LEITNER und Wolfgang TIPPELT für unsere Mannschaften geplant hat.

12.03.2016 (pp)


TRAINING LÄUFT

Auch heuer beginnt der Frühjahresstart schweißtreibend - in vier Einheiten wird unter professioneller Anleitung Crossfit in der Crossfit Area 23 betrieben. Bei der ersten Einheit waren zu Beginn alle gut gelaunt - im Verlaufe des Trainings verging aber den Meisten das Lachen auf Grund der Anstrengungen. Nur Christian "Railjet" ZWINZ war nicht zu stoppen - am Nachhauseweg leistete er einer Boing 777 noch einen Hilfsdienst und schleppte diese bis zur Kurzparkzone vorm Schwechater Flughafen.

20.01.2016 (pp)


VORBEREITUNG FRÜHJAHR 2016 STEHT

Die Planung der Vorbereitung auf das Frühjahr 2016 ist fertig und kann ab sofort eingesehen werden. Neben drei Hallentrainings und vier Crossfit-Einheiten, stehen 18 Einheiten am Sportplatz, zwei Trainingscamptage und sechs Testspiele in der neunwöchigen Vorbereitung am Programm, ehe es am Samstag, 19.03.2016, mit dem Heimspiel gegen Pottendorf endlich wieder um Punkte geht.

04.01.2016 (pp)

Download
Terminplan KM-1B Frühjahr 2016
Trainingsplan Winter KM-1B 2015-2016_Sta
Adobe Acrobat Dokument 29.8 KB

GERECHTE PUNKTTEILUNG IM DERBY

Trotz der Ausfälle konnte unser Trainerteam eine starke Mannschaft auf den Platz schicken. Da auch Trainer Stelzer gesundheitliche Probleme hatte, wurde dieser auf der Linie von Tippelt Wolfgang vertreten. Beide Teams waren von Beginn an darauf aus die Null zu halten und nicht in Rückstand zu geraten. Daher war es kein schönes Spiel da sich beide Teams darauf konzentrierten das Spiel des Gegners zu zerstören und auf Fehler dieser zu warten. Diese folgten zwangsläufig, Achau passte einmal nicht auf, langer Pass in der 34. Minute auf Prokopp Christoph, der zog alleine Richtung Tor und überhob den herauslaufenden Tormann. Der Heber aber war zu leicht und ein Verteidiger der Achauer konnte den Ball vor der Torlinie noch wegschießen. Auf der anderen Seite ein unglücklicher Rückpass per Kopf in der 43. Minute, der Achau Stürmer zog allein auf das Tor, schoss aber glücklicher Weise über das Tor. Das war es auch schon in der ersten Hälfte. Wer sich in der zweiten Hälfte besseren Fußball erwartet hatte, war am falschen Platz. Es plätscherte weiterhin gemütlich dahin, beider neutralisierten sich und es kam kein Spiel zu Stande. Auch die Spielerwechsel auf beiden Seiten brachten keinen neuen Schwung. Bis es überraschend einen Elfmeterpfiff für Laxenburg gab - aus meiner Sicht nicht nachvollziehbar, aber der Schiedsrichter stand 2 Meter daneben. 77. Minute Lauber Stefan tritt an, schießt und der Tormann der Achauer fischt den Ball souverän aus dem unteren Eck. Dann noch ein erwähnenswerte Standartsituation für Achau, aus dem auch ein Tor entstand, angeblich aus Abseitsposition - ich würde eher sagen ein reguläres Tor, aber auch hier stand der Schiri auf der Höhe und hat es anders beurteilt. Im Endeffekt ist das Unentschieden gerecht, an diesem Tag hätte sich keine der beiden Teams den Sieg verdient.

Die 1b musste eine 1: 3 Niederlage einstecken, kämpfte brav, hatte aber durch die vielen Ausfälle nur mehr mit einer Rumpfmannschaft gespielt und daher keine Chance voll dagegen zu halten.

01.11.2015 (ww)


MATCH GEGEN 12-AXING

Wieder mussten wir einige Spieler wegen Verletzung, Krankheit oder Sperre vorgeben. Trotz allem war nominell eine sehr starke Mannschaft auf dem Platz. Dies wurde ab der ersten Minute bewiesen - druckvolles Spiel, dem Gegner keinen Raum gelassen, sofort attackiert und den Gegner dadurch zu Fehler bzw. zu langen Bällen gezwungen, die bei unserer Abwehr gelandet sind. Trotz dem Übergewicht dauerte es bis zur 28. Minute als Alexander SIEGL zum 1:0 einschießen konnte.  Stephan SEPER gab den Pass in die Tiefe nach sehenswertem Einsatz, nachdem er 2 Gegenspieler austrickste. Er war es auch, der in der 37. Minute das 2:0 erzielen konnte. Mit diesem Spielstand ging es in die Halbzeitpause.

Leider wurde dann Trainer Fritz STELZER in der Halbzeit gezwungen zu wechseln, da Alexander SIEGL dringend weg musste. In der 62. Minute erwischte es dann auch noch Stefan KNOR mit einer Verletzung, der durch Otto MAYER ersetzt wurde. In der 72. Minute musste dann auch noch Christoph PROKOPP, der körperlich nach seiner Verletzung noch nicht top fit ist, vom Feld. Michael REITHMAIER wurde eingewechselt um die Defensive zu verstärken. Der Gegner wurde aber immer stärker und wir verlegten uns nur mehr auf das Konterspiel - hier hätten wir einige Möglichkeiten gehabt, den Sack vorzeitig zu zu machen. Es ist wie immer, wenn du die Tore vorne nicht machst, dann bekommst du sie - in der 78. Minute war es dann so weit. Nach einem Eckball wurde per Kopf der Anschlusstreffer erzielt. Durch eine starke kämpferische Leistung bis zum Schluss, war dann doch der Sieg verdient.

Die Reserve hatte an diesem Tag keine Chance gegen den Tabellenführer. Sie gingen zwar durch einen schönen Freistoß von Michael TABORSKY 1:0 in Führung, damit war aber schon alles Pulver verschossen. Endstand 1:7. Leider erwischt es nun auch noch Luca NITSCHMANN mit einer Verletzung, dem wir hiermit alles Gute und baldige Genesung wünschen.

27.10.2015 (ww)


3 PUNKTE

In einem Spiel nach einer mehr als schwierigen Woche haben unsere Jungs Charakter gezeigt. Nach den ersten 20 Minuten findet sich unsere Mannschaft und Roland JUILL, der einen sehr guten Tag hatte, scheiterte nach tollem Solo am Gästetorwart. In weiterer Folge konnten wir uns mehr Spielanteile erarbeiten und die Führung musste zwangsläufig fallen. Und nach einem Freistoss von der rechten Seite von Stephan SEPER war Manuel ASTLEITHNER in der Strafraummitte zur Stelle und vollendet zur verdienten Führung - 0:1 in der 33.Minute. Mit dieser Führung ging es auch in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit hatten wir das Spiel weitestgehend unter Kontrolle und konnten uns einige gute Chancen erarbeiten - ein Freistoss von Stephan SEPER wurde regelwidrig innerhalb des Strafraumes von der Mauer mit der Hand geblockt und der sonst undurchschaubare Spielleiter zeigt auf den Punkt - den strammen Elfmeter von Martin LÄMMERMAYER konnte der Tormann irgendwie an die Latte parieren und der Nachschuss blieb ohne Erfolg, weil diesem ein schweres Foul an Roland JUILL voranging - zum Entsetzen aller blieb der fällige Pfiff aus und Roland JUILL musste mehrere Minuten behandelt werden und schlussendlich auch ausgetauscht werden. Ein weiterer Freistoss von Manuel ASTLEITHNER landete an der Lattenoberkante und drei vier weitere Chancen wurden entweder nicht ganz fertig gespielt oder einer der Verteidiger konnte in höchster Not retten. Eine Chance gab es für die Gastgeber auch - diese konnte der sonst kaum geprüfte Klaus KOTSCHY bravurös meistern - per Strecksprung faustet er das schon fast sicher geglaubte Gegentor aus dem Eck! Die Gegner dezimieren sich dann selbst - nach gefühlten 37 Fouls war dann auch für die heimische Nummer 6 Schluss. Die Schlussphase bat dann noch einige Halbchancen, am Ergebnis änderte sich nichts mehr - ev. auch bedingt dadurch, dass "Altmeister" Michael REITHMAIER seine jahrzehntelange Erfahrung in den letzten Minuten einbrachte.

Die Reserve muss ersatzgeschwächt antreten und verliert in einem Spiel mit vier Elfmetern (3x für Lanzendorf, 1x für uns Carim ALLAM) und einer nicht ganz überzeugenden Leistung mit 4:1.

24.10.2015 (pp)


SIEGE GEGEN SIEBENHIRTEN

Gegen Siebenhirten konnten zwei erwartungsgemäße Siege eingefahren werden - die Kampfmannschaft gewinnt durch Tore von Stefan LAUBER und Roland JUILL mit 2:1, hätte jedoch bei einer besseren Chancenauswertung auch einiges fürs Torverhältnis machen können.

Die 1B gewinnt verdient mit 5:1 durch Tore von Christian GRUBER, Philipp RICHTER, Carim ALLAM und zweimal Michael REITHMAIER.

14.10.2015 (pp)


ERWARTUNGEN NICHT ERFÜLLT

Unsere Kampfmannschaft ging als Favorit in diese Partie, da vor allem die Leistung in Reisenberg Hoffnung machte. Aber was die zahlreichen Zuseher bekamen, war weit davon entfernt. Komplette Verunsicherung bewirkten eher eine verkrampfte Mannschaftsleistung als ein locker aufspielendes Team. Sicherlich machte der Wind das Spielen schwieriger, jedoch darf man dies nicht als Ausrede nehmen, für zu wenig Bewegung und daraus resultierend zu wenig Passkombinationen. Es wurde dem Gegner zu leicht gemacht. Oft versuchte man mit hohen Bällen zum Erfolg zu kommen. Was bei diesem Wind nicht möglich war. Nichts desto trotz wurde zumindest gekämpft in der ersten Halbzeit. Spielerisch war nicht viel zu sehen. Und so musste eine Standardsituation und ein Premierentor durch Philipp FRANK her um in Führung zu gehen. Kurz vor der Halbzeit war es dann Christoph PROKOPP, der Dominic ZAPLETAL auf die Reise schickte. Dieser netzte zum 2:0 ein. Assistgeber Christoph PROKOPP, welcher angeschlagen in die Partie ging und sich bei seiner Vorlage wieder verletzte, musste darauf vom Platz.

Die Befürchtungen von Trainer Fritz STELZER, welche auch in der Halbzeit angesprochen wurden, traten leider in der zweiten Halbzeit ein.

Nach vorne wurden keinerlei richtigen Chancen kreiert. Man wusste nicht, sich gegen Gegner und Wind durchzusetzen. Und so kam es wie es kommen musste. Nach nur drei Minuten, kam der Gast aus Ebergassing durch einen Elfmeter zurück ins Spiel und die Verunsicherung wurde größer. Ebergassing selbst nicht die spielerischste Mannschaft wusste jetzt zu kämpfen, da sie die Chance sahen, etwas aus Laxenburg zu entführen. Und so war es eine zweite Standardsituation die den Ausgleich bzw. Entstand besorgten. Ein schöner Freistoß mit Wind ins Tormanneck hat in diesem Fall alle überrascht.

Unsere 1b zeigte davor leider auch nicht, dass man bis jetzt ungeschlagen in der Meisterschaft war. Viel zu viele Einzelaktionen und unüberlegte Pässe, ließen keine guten Spielaktionen zu. Auch die Tatsache, dass die Gäste aus Ebergassing ab der 30. Minute um einen Mann weniger waren, änderte nichts am Spielgeschehen. Erst kurz vor Schluss erzielte Kapitän Michael Reithmaier per Elfmeter das Anschlusstor. Leider zu spät. Es setzte hier die erste Saisonniederlage.

05.10.2015 (wt)


EBERGASSING ZU GAST

Am Wochenende kommt es zum Duell mit dem SC Ebergassing, aktuell mit sieben Punkten auf Rang sieben der Tabelle. Wir sind momentan auf Rang fünf mit zehn Punkten (bei einem Spiel weniger). Die letzten beiden Duelle konnten die Ebergassinger für sich entscheiden - dies gelang in der vergangenen Seuchensaison jedoch (leider) einigen Mannschaften. Wir sind voller Tatendrang endlich wieder einen Dreipunkter einzufahren, noch dazu steht Abwehrchef Stefan KNOR wieder zur Verfügung. Weiters befinden sich seit letzter Woche auch Philipp PECKARY und Martin SEYMANN im Training. Aber auch die Youngsters Daniel STRAUSS, Philipp RICHTER und Amar SMAJLOVIC machen im Training auf sich aufmerksam - es wird spannend, wen das Trainerteam Fritz STELZER und Mario LEITNER am Samstag in welcher Mannschaft aufstellt, um das generelle Ziel "6-Punkte bei Heimspielen" zu erreichen! Nur von der Seite aus zuschauen darf Kapitän Wolfgang TIPPELT nach seiner roten Karte am vergangenen Wochenende (Entscheidung der Dauer der Sperre fällt am Mittwoch im Strafausschuss).

29.09.2015 (pp)


MIT 10 MANN WAR NICHTS ZU HOLEN

Die Freitagspartie begann bei strömenden Regen eigentlich ganz gut für uns, unsere Elf war dem selbsternannten Titelanwärter ebenbürtig und ging auch nicht ganz unverdient in Minute 27 durch Christoph Proxi PROKOPP mittels einem tollen Schuss in Führung (Tor hier anzusehen). Fünf Minuten später können die Gastgeber per unglücklichem Elfmeter ausgleichen und mit dem Stand ging es auch in die Kabine. Die Nerven lagen bei den Gastgebern auf Grund der Leistung der ersten Halbzeit blank - die Kabinenpredigt hatte es in sich und hat man vermutlich bis nach Laxenburg gehört.

Wir kommen aber wieder mal nicht rechtzeitig aus der Halbzeitpause und so gelingt Reisenberg gleich mit der ersten Aktion der Führungstreffer. Das Spiel plätschert dann - wortwörtlich - so dahin und ein richtiges Spiel ist auf Grund der immer schwierigeren Platzverhältnisse für beide Mannschaften nicht wirklich möglich. Zu allem Überdruss zeigt der kleinliche Schiedsrichter dann Kapitän Wolfgang TIPPELT eine halbe Stunde vor Spielende die mehr als harte "Gesäßkarte" - hierzu ist festzuhalten, dass diese regeltechnisch gedeckt ist, aber andererseits werden unsere Spieler wöchentlich ebenfalls regelmäßig so bzw. noch härter attackiert - eine rote Karte ist daraus jedoch noch nie resultiert. Es gibt dann noch vereinzelt Chancen auf beiden Seiten, unsere sind aber nicht zwingend genug, die der Gastgeber vereitelt Hans DOMES gekonnt.

Am Ende bleibt leider kein Punkt für uns - aber die Erkenntnis, dass nicht so viel fehlt um ganz oben mitzuspielen. Gute Mannschaften stehen nach Misserfolgen wieder auf, rücken zusammen und machen es nächste Woche besser - genau das werden wir  tun.

Kader: Hans DOMES; Stefan LAUBER, Martin LÄMMERMAYER, Philip FRANK (Otto MAYER), Manuel ASTLEITHNER; Christoph PROKOPP (Roland JUILL), Stefan FASCHING, Michael SLAVIK, Wolfgang TIPPELT, Dominic ZAPLETAL; Alexander SIEGL (Patrick SCHELLMANN);

Die 1B gibt sich gegen den Tabellenletzten keine Blöße und fährt einen ungefährdeten 7:1 Sieg ein. Die beiden Doppeltorschützen Christian Railjet ZWINZ und Philipp RICHTER werden nur von einem überflügelt - Mario Starkstrom LEITNER selbst erzielt  einen Hattrick mit dem Schönheitsfehler, dass eines der drei Tore vor der Halbzeit fiel und so das Adjektiv lupenrein leider nicht angewendet werden kann. Nichts desto trotz - da kann man dann auch mal klatschen. Die Tabelle führen unsere Jungs somit weiter mit 16 Punkten aus 6 Spielen bei einem Torverhältnis von 28:9 souverän an!

Kader: Mario STELZL (Klaus KOTSCHY); Daniel STRAUSS, Fritz STELZER, Andreas REHBERGER, Mario LEITNER; Amar SMAJLOVIC (Christian GRUBER), Stephan SEPER, Christian ZWINZ, Michael TABORSKY; Luca NITSCHMANN, Philipp RICHTER;

26.09.2015 (pp)

 


EFFIZIENZ SIEGT

Am Wochenende war der Titelanwärter aus Unterwaltersdorf zu Gast und zeigte, warum er zu Recht Hoffnungen auf den Aufstieg hegt.

Eigentlich begann das Spiel aber ganz gut für uns - einen Kracher von Roland JUILL ließ der Gasttorhüter abprallen, Dominic ZAPLETAL war zur Stelle und verwertete zur frühen Führung in der 6. Minute! Danach entwickelte sich ein rassiges Spiel, echte Torchancen blieben jedoch Mangelware auf beiden Seiten. Kurz vorm Pausenpfiff konnte Unterwaltersdorf jedoch ausgleichen - eine gut vorgetragene Aktion resultierte im 1:1 Halbzeitstand.

Nach der Halbzeit veränderte sich nicht viel am Spielgeschehen, wobei sich die Partie von nun an eher in unserer Hälfte abspielte. Die Chancenauswertung der Gäste war jedoch ausgezeichnet - aus vier Torchancen in Durchgang zwei, konnten sie weitere drei Tore erzielen. Dementsprechend gingen die Gäste verdient als Sieger vom Feld, wobei dieser mit 4:1 definitiv zu hoch ausfiel - ein Resultat der erbarmungslosen Offensivreihe der Unterwaltersdorfer.

Wir müssen nach der ersten Niederlage der jungen Saison wieder aufstehen und hoffen natürlich auch, dass sich das Verletztenlazarett bald etwas lichtet und die Personalsituation wieder entspannt! Stefan KNOR sollte fürs kommende Spiel wieder fit dabei sein, bei Philipp PECKARY, Thomas JELLEN und Manuel KAUTZNER könnte es vermutlich noch ein paar Tage länger dauern!

Kader: Hans DOMES; Christoph PROKOPP, Martin LÄMMERMAYER, Michael SLAVIK, Stefan LAUBER; Stefan FASCHING; Dominic ZAPLETAL (Philip FRANK), Stephan SEPER (Otto MAYER), Wolfgang TIPPELT, Alexander SIEGL (Manuel ASTLEITHNER); Roland JUILL;

Die 1B konnte am Wochenende nicht die gewünschte Leistung abrufen - zu viel Einzelwerk und zu wenig Spielerisches reichte gegen einen etwas stärkeren Gegner lange nicht für einen Erfolg und als schon alle mit einer doch unverdienten Niederlage rechneten, übernahm Michael REITHMAIER Verantwortung und versenkte einen Elfmeter in der 92. Minute zum umjubelten 1:1-Ausgleich! Herauszuheben ist außerdem unser Schlussmann Klaus KOTSCHY, der uns erst mit zahlreichen sehenswerten und ab und zu auch unorthodoxen Parden am Leben hielt!

Kader: Klaus KOTSCHY; Philipp PROKOPP (Daniel MOSER), Michael REITHMAIER, Michael SCHRÖDL, Mario LEITNER; Michael TABORSKY (Matthias ZECHNER), Carim ALLAM; Philipp RICHTER (Christian ZWINZ), Daniel STRAUSS (Amar SMAJLOVIC), Patrick SCHELLMANN; Luca NITSCHMANN (Christian SCHIEBINGER);

21.09.2015 (pp)


SPITZENDUELL AM WOCHENENDE

Am Samstag ist die Torfabrik aus Unterwaltersdorf bei uns zu Gast! Die beste Offensive trifft auf die zweitbeste Defensive der Liga und somit ist sicher mit einem Spiel auf hohem Niveau zu rechnen. Die Gäste haben am vergangenen Wochenende Gumpoldskirchen zu Hause mit 3:0 geschlagen, unsere Jungs waren spielfrei und haben Kräfte für das Spiel der Runde, Dritter gegen Erster, gesammelt.

Unsere 1B, aktuell makelloser Tabellenführer, bekommt es mit dem Viertplatziertem zu tun.

Die Köpfe des Trainerteams Fritz STELZER und Mario LEITNER rauchen bereits - wir wollen natürlich wieder punkten und den Anschluss einerseits halten, andererseits den Vorsprung weiter ausbauen!

17.09.2015 (pp)


DER JUILLIATOR 

Am Freitag, 04.09.2015, lief im Hauptabendprogramm ein 90-minüter mit einem Hauptdarsteller in Topform. Die Geschichte spielt in Gumpoldskirchen, wo der dortige Fussballverein und der UFCL zum Duell antreten. Es wird auf all zuviel Einleitung verzichtet und bereits in Minute sieben erscheint der JUILLIATOR, gespielt von Roland JUILL, auf der Bildfläche - nach einem Eckball ist er zur Stelle und netzt zur frühen Führung ein. Nur wenige Minuten später setzt sich dieser Roland JUILL wieder wunderbar in Szene, als er durch die hiesige Verteidigung marschiert und via Innenstange das 2:0 in Minute dreizehn erzwingt. Und da das Drehbuch anscheinend von einem Laxenburger geschrieben wurde, erhöht Roland JUILL noch vor der Halbzeit auf 3:0, macht somit seinen lupenreinen Hattrick perfekt und stellt auch gleich den Halbzeitstand her. 

Im Laufe der zweiten 45 Minuten kommen drei neue Akteure aufs Feld und der Sieg des UFCL ist nie ernsthaft gefährdet, zu harmlos der Gegner in der Offensive und zu gut unser Schlussmann Hans DOMES. Den Endstand von 4:0 stellt Alexander SIEGL nach einem Solo her. Ein Freistoss von Wolfgang TIPPELT landet auf der Innenstange, dass war es dann aber auch mit den restlichen Highlights.

Zusammenfassend können wir auf hohem Niveau Fehler suchen - wir haben bei weitem nicht gut gespielt und trotzdem zu Null gewonnen. Die Mannschaft ist sich dessen bewusst, weiß was sie an diesem Tag unserem Urgestein Roland JUILL  zu verdanken hat (Zitat Roli:"kein Problem Burschen, des is mei Hock´n") und wird alles daran legen bald wieder erfolgreichen UND schönen Fussball zu spielen - bis dahin geben wir uns aber auch nur mit erfolgreichem Fussball zufrieden, auch wenn uns bewusst sein muss, das Trainer Fritz STELZER bald seine Drohung war machen könnte und sich selbst einwechselt, wenn wir öfters so einen Stiefel zusammenspielen... ;-)

Kader: Hans DOMES; Manuel ASTLEITHNER (Stefan FASCHING), Michael SLAVIK, Stefan KNOR, Stefan LAUBER; Wolfgang TIPPELT, Stephan SEPER (Alexander SIEGL); Dominic ZAPLETAL (Otto MAYER), Martin LÄMMERMAYER, Christoph PROKOPP; Roland JUILL;

Im Vorabendprogramm war unsere 1B-Mannschaft im Einsatz, die mal wieder zu nachlässig startete - zahlreiche Chancen werden ausgelassen und der Gegner kommt dann einmal vor unser Tor und trifft - diese Geschichte wiederholt sich mittlerweile schon zum x-ten Mal. Aber sobald dieses Gegentor eingefangen ist, schafften es unsere Jungs bis jetzt immer den Schalter umzulegen - so auch dieses Mal. Ein Eckball wird kurz abgespielt, Carim ALLAM flankt zur Mitte und Kapitän Mario "Starkstrom" LEITNER lässt sich natürlich nicht bitten - per Kopf hämmert er einen Aufsetzer in die Maschen - 1:1 in Minute 21. Kurz darauf kommt Christian GRUBER schön bis vors Tor, fängt aber wiedermal zum Überlegen an und schießt den Tormann an - der mitaufgerückte Philipp PROKOPP ist aber zur Stelle und verwertet den Abpraller trocken mit der Innenseite zur mehr als verdienten Führung in Minute 26. Nur vier Minuten später landet ein halbhohes Zuspiel abermals bei Mario LEITNER und dieser hat die Ruhe und netzt per sehenswertem, gefühlvollem Volley-Slice Drehschuss zur 3:1-Führung. In der zweiten Halbzeit läuft allerdings nicht mehr viel zusammen, mehr als der Anschlusstreffer zum 2:3 aus Gumpoldskirchner Sicht passiert aber nicht mehr. Die 1B ist somit Tabellenführer mit dem Punktemaximum von 12 Punkten aus 4 Spielen!

Kader: Klaus KOTSCHY (Mario STELZL); Mario LEITNER, Carim ALLAM, Michael SCHRÖDL, Philipp PROKOPP; Markus FORSTNER (Christian BERTALAN); Christian ZWINZ, Thomas JEINDL, Daniel STRAUSS (Fritz STELZER); Christian GRUBER (Amar SMAJLOVIC), Luca NITSCHMANN (Patrick GROSNIGER); 

05.09.2015 (pp)


NÄCHSTER HALT - GUMPOLDSKIRCHEN

Am Freitag kommt es zum Kräftemessen mit der Mannschaft aus Gumpoldskirchen. Die Gastgeber sind mit einem 2:0 gegen Moosbrunn gestartet und haben gegen Münchendorf 0:0-Unentschieden gespielt. In der dritten Runde waren sie spielfrei und halten somit bei vier Punkten und Tabellenrang fünf bei einem Spiel weniger. Vergangene Saison gab es je einen Auswärtssieg, wobei wir imposant mit 7:1 zuschlugen, uns aber vor heimischer Kulisse bitter mit 0:1 geschlagen geben mussten.

Wir wollen in der Flutlichtpartie wieder Boden gutmachen und punkten, im Idealfall natürlich sechsfach!

Also Leute, auf auf und am Freitag um 19:30 bzw. 17:30 in Gumpoldskirchen kräftig unsere Jungs anfeuern!

02.09.2015 (pp)


HITZIGES SPIEL MIT PUNKTETEILUNG

Von Anfang an entwickelte sich ein hitziges Spiel bei hitzigen Bedingungen - zum Anpfiff hatte es rund 34 Grad und es dauerte bis sich die Mannschaften an die Bedingungen gewöhnen konnten - abgesehen von der ersten Standardsituation der Gäste - ein Corner konnte nicht vehement genug geklärt werden und der Nachschuss landete im Tor. Die frühe Führung der Münchendorfer spielte ihrer Defensivtaktik  optimal in die Hände und unsere Elf benötigte einige Zeit bis wir uns von diesem Schock erholten. Und in der Schlussphase der ersten Halbzeit drehte Roland JUILL im Alleingang die Partie - in der 43. Minute trat er zum Freistoß an, setzte diesen allerdings in die Mauer, der abprallende Ball kam aber wieder zu unserem studierten Advokaten und im zweiten Anlauf versenkte er den Ball sehenswert im langen Eck aus geschätzten 23 Metern. Gleich nach Anstoß eroberte sich Roland JUILL den Ball erneut und hob diesen gefühlvoll aus 32 Metern über den verdutzten Tormann in die Maschen - potentieller Anwärter auf das Tor des Jahres. Ein Strich durch den Hattrick machte dann der Schiedsrichter, der danach zur Halbzeit pfiff.

Die zweite Halbzeit war noch gar nicht so richtig im Gange, da pfiff der Schiedsrichter bereits Elfmeter (warum ist nicht ganz klar, im OLS ist eine Unsportlichkeit vermerkt) - dieser wurde sicher verwandelt und der Ausgleich wieder hergestellt. Unsere Mannschaft investierte nun mehr, doch zwingend wurde es nur selten. Eine tolle Aktion kann Martin LÄMMERMAYER nicht krönen, ein Abschluss von Christoph PROKOPP geht knapp daneben. Doch in der 80. Minute war es soweit, Christoph "Proxi" PROKOPP verwertet eine Hereingabe von Wolfgang TIPPELT mit seinem angeblich schwächeren rechten Fuss per sattem Volley ins Netz - 3:2 und alle gehen von einem Sieg aus. Da der Schiedsrichter jedoch gefallen am munteren Elfmeterschießen gefunden hatte, gab es nochmal Nachschlag für die Gäste (inkl. Platzverweis für Philip FRANK) in der 85. Minute, welcher den 3:3-Ausgleich und auch Endstand besiegelte. Kader: Hans DOMES; Philip FRANK, Stefan KNOR, Michael SLAVIK, Manuel KAUTZNER (Roland JUILL); Stephan SEPER (Michael SCHRÖDL), Stefan Fasching, Wolfgang TIPPELT; Christoph PROKOPP, Dominic ZAPLETAL (Philipp PROKOPP), Martin LÄMMERMAYER;

Die 1B machte ein eigentlich einseitiges Spiel mehrmals spannend - die 1:0-Halbzeitführung (Elfmeter in der 21. Minute von Michael REITHMAIER) war mehr als verdient, kurz nach der Pause trifft auch endlich Christian GRUBER wieder nach seiner persönlichen Flaute - eine spitzen Flanke von Carim ALLAM verwertet er toll per Kopf zum 2:0. Doch gleich nach Anstoß erzielt Münchendorf den Anschlusstreffer. Daraufhin entwickelt sich ein Hin und Her, doch Michael TABORSKY und Youngster Luca NITSCHMANN machten scheinbar mit einem Doppelschlag innerhalb von zwei Minuten den Deckel drauf - 4:1 in der 79. Minute. Doch die Gäste können sich erneut zurückkämpfen und kommen nochmal auf 4:3 heran. Michael TABORSKY und  Luca NITSCHMANN schlagen abermals im Minutentakt zu und stellen den Endstand von 6:3 her.

Kader: Mario STELZL (Klaus KOTSCHY); Mario LEITNER, Michael REITHMAIER, Christoph SEPER, Daniel STRAUSS (Christian BERTALAN); Carim ALLAM, Markus FORSTNER (Fritz STELZER), Michael TABORSKY, Christian ZWINZ (Amar SMAJLOVIC); Christian GRUBER, Luca NITSCHMANN;

30.08.2015 (pp)


DERBY.

Am Samstag, 29.08.2015, kommt es zum Kräftemessen mit unseren Ortsnachbarn aus Münchendorf. Die Gäste waren am ersten Wochenende spielfrei und sind in der zweiten Spielrunde unter Neo-Coach Boban ZILKIC mit einem torlosen 0:0-Unentschieden gegen Gumpoldskirchen in die Saison gestartet. 

Unsere Mannschaft ist heuer optimal aus den Startlöchern gekommen und hält nach zwei Spielen bei sechs Punkten und 4:0-Toren. Positives gibt es auch aus dem Lazarett - Stefan FASCHING trainiert seit dieser Woche wieder mit der Mannschaft und ist somit eine Option mehr für Trainer Fritz STELZER

Vergangene Saison war unsere Elf in beiden Partien erfolgreich (3:2 und 2:1) und möchte die Serie ausbauen.

Die 1B hat ebenfalls eine breite Brust nach zwei Siegen in den ersten beiden Runden und Coach Mario LEITNER möchte natürlich nachlegen!

Wir hoffen auf eure zahlreiche Unterstützung und freuen uns schon aufs Derby!

25.08.2015 (pp)


2 TEAMS x 2 RUNDEN x 4 SIEGE = 12 PUNKTE

So  einfach lautet die Formel, die in Laxenburg alle glücklich macht! In der zweiten Runde waren unsere Jungs in Moosbrunn zu Gast. Das Trainerteam Fritz STELZER und Mario LEITNER war aufgrund einiger Verletzungen zum abermaligen Umstellen aufgefordert, meisterten dies jedoch mit Bravour! Unter anderem gaben Philip FRANK und Manuel KAUTZNER ein gelungenes Startelfdebüt. Die im Umbruch befindlichen Gastgeber machten es unser Elf in der ersten Halbzeit enorm schwer, bis auf die Defensive funktionierte im ersten Durchgang bei unserer Mannschaft aber auch nicht wirklich viel - nach vorne gab es viel Stückwerk und Einzelaktionen, jedoch kaum zusammenhängende Spielzüge. Trotzdem konnten wir die besseren Chancen vorzeigen - einmal verzog Martin LÄMMERMAYER knapp, ein anderes Mal landet ein Fallrückzieher (mit Top Haltungsnoten) von Stephan SEPER ein Stück neben dem Tor. 

In der Halbzeitpause dürfte Fritz STELZER die richtigen Worte gefunden haben, denn aus dieser kamen unsere Jungs wie ausgewechselt - der Druck wurde schlagartig erhöht und die Führung lag in der Luft! Der Führungstreffer war aber Abwehrchef Stefan "Technik-Stefan" KNOR vorbehalten, da einige gute Chancen davor ausgelassen wurden - einen Eckball in der 70.Spielminute verwertete er per Volley sehenswert zum erlösenden 1:0 für uns! Die Gastgeber wollten natürlich den Ausgleich erzwingen, wodurch sich Zwangsweise mehr Räume für uns ergaben - diesen nutzte unser "Zehner" Stephan SEPER in der 77.Minute erfolgreich, bei einem Solo lies er die defensiven Angestellten der Heimischen wie Slalomstangen stehen, behielt einen kühlen Kopf, umkurvte noch den Schlussmann und schob trocken aus spitzen Winkel zur Vorentscheidung ein. Endstand 2:0.

Dank der zweiten starken Halbzeit muss zum Glück auch nicht über den nichtgegebenen Elfmeter diskutiert werden. Insgesamt ein verdienter Sieg, der nochmals Selbstvertrauen gibt - ein Spiel zu gewinnen, wenn alle top drauf sind ist toll, aber während einem eher mäßigen Spiel den Schalter umzulegen und einen Sieg zu erzwingen ist noch eine Stufe darüber anzusetzen!

Kader: Hans DOMES; Stefan LAUBER, Philip FRANK, Stefan KNOR, Patrick SCHELLMANN; Manuel KAUTZNER, Stephan SEPER; Dominic ZAPLETAL (Manuel ASTLEITHNER), Wolfgang TIPPELT, Alexander SIEGL (Roland JUILL); Martin LÄMMERMAYER (Otto MAYER);

Unsere 1B hatte nach dem erfolgreichen Start vergangene Woche viel vor und hätte ein ebenso tolles Ergebnis wie im ersten Spiel erzielen können - dies verhinderte jedoch die fahrlässige Chancenauswertung, die an diesem Tag katastrophal war. Nichts desto trotz konnten unsere Jungs dank Markus FORSTNER und eines Doppelpacks von Christian SCHIEBINGER (ein Spitzen-Lupfer Tor, ein Tor nach toller Vorarbeit von Neuzugang Luca NITSCHMANN) die Partie schlussendlich mit 3:1 für uns entscheiden und hält somit nach zwei Spielen bei 6 Punkten und 11:2-Toren.

Kader: Klaus KOTSCHY (Mario STELZL); Daniel STRAUSS, Michael REITHMAYER, Markus FORSTNER (Christoph SEPER), Mario LEITNER; Philipp RICHTER, Thomas JEINDL (Michael TABORSKY), Carim ALLAM, Christian ZWINZ (Amar SMAJLOVIC); Christian GRUBER (Christian SCHIEBINGER), Luca NITSCHMANN;

23.08.2015 (pp)


NÄCHSTER HALT - MOOSBRUNN

Am kommenden Samstag, 22.08.2015, findet das erste Auswärtsspiel der neuen Saison statt - die Reise geht nach Moosbrunn. Die Gastgeber sind mit einer 0:2-Niederlage in die Saison gestartet. In der vergangenen Saison konnten wir in zwei knappen Spielen lediglich einen Punkt holen - diese Ausbeute wollen wir heuer natürlich verbessern. Das Team wird natürlich alles tun, um das Selbstvertrauen aus der ersten Partie mitzunehmen und so werden voraussichtlich beide Mannschaften auf einen vollen Erfolg spielen. Nicht mithelfen können wird in der nächsten Zeit Philipp PECKARY, der sich am Wochenende schlimmer als befürchtet verletzt haben dürfte, die endgültige Diagnose ist jedoch noch ausständig. Dafür nimmt Stefan FASCHING wieder am Trainingsbetrieb teil, fürs Wochenende wird's aber wahrscheinlich noch nicht ganz reichen. Co-Trainer Mario LEITNER ist wiederum aus dem wohlverdienten Urlaub retour und brennt schon auf das Pflichtspiel-Trainerdebüt!

19.08.2015 (pp)


START GEGLÜCKT

Im ersten Saisonspiel 2015/2016 hatten unsere Jungs Besuch aus Hinterbrühl, welche ebenfalls Ambitionen haben, sich im Oberen Bereich der Liga zu etablieren, insofern also ein guter Gradmesser. Es entwickelt sich von Beginn an eine intensive Partie, in welcher anfangs gute Chancen eher Mangelware waren - ausgenommen natürlich der frühe Führungstreffer unserer Elf - Wolfgang TIPPELT schickt Christoph PROKOPP auf die Reise welcher im Strafraum uneigennützig auf Alexander SIEGL querlegt und der nur mehr einschieben muss (9. Minute). Bei einer Abwehraktion in höchster Not verletzt sich Philipp PECKARY unglücklich und muss bereits nach 25 Minuten das Spielfeld humpelnd verlassen. Spielerisch konnten wir nicht ganz an die letzten Wochen anschließen, kämpferisch war die Leistung ausgezeichnet. Abermals eine tolle Aktion über die Flügel vollendet Christoph PROKOPP sehenswert per Kopf nach Spitzenzuspiel von Rakete Dominic ZAPLETAL zum 2:0 kurz vor dem Pausenpfiff.

In der zweiten Halbzeit gab es eine kleine Umstellung und Neuzugang Manuel KAUTZNER sorgte dann auf der Sechserposition für etwas mehr Ruhe. Die Chance auf die endgültige Vorentscheidung hatte Wolfgang TIPPELT nach tollen Solo, diese blieb jedoch ungenützt. Die Gäste versuchten sich noch aufzubäumen, doch unsere Abwehr war an diesem Tag im Verbund einfach nicht zu biegen! Somit alles in allem ein verdienter Sieg und ein guter Start!

Kader: Hans DOMES; Stefan LAUBER, Michael SLAVIK, Stefan KNOR, Philipp PECKARY (Philip FRANK); Christoph PROKOPP, Stephan SEPER, Wolfgang TIPPELT, Alexander SIEGL (Manuel KAUTZNER); Martin LÄMMERMAYER, Dominic ZAPLETAL (Patrick SCHELLMANN);

Die 1B startete ebenfalls ausgezeichnet, benötigte aber erst einen Warnschuss der Gäste - obwohl spielerisch an allen Ecken und Enden überlegen gingen zuerst die Gäste in Führung. Dies war jedoch die Initialzündung für unsere großteils sehr junge Truppe und durch Tore der Routiniers Thomas JEINDL (2x) und Michael REITHMAIER geht es mit 3:1 in die Pause. Nach der Halbzeit legen Christian GRUBER, Neuzugang Luca NITSCHMANN und zweimal Roland JUILL nach, ein Eigentor der Gäste besiegelt den Topstart mit einem 8:1-Erfolg!

Kader: Mario STELZL; Manuel ASTLEITHNER, Michael SCHRÖDL (Christian BERTALAN), Michael REITHMAIER (Andreas REHBERGER), Fritz STELZER (Luca NITSCHMANN); Markus FORSTNER, Daniel STRAUSS, Philipp RICHTER, Christian GRUBER (Amar SMAJLOVIC); Roland JUILL, Thomas JEINDL (Christian SCHIEBINGER);

16.08.2015 (pp)


AUF GEHT´S JUNGS

Am kommenden Samstag, 15.08.2015, geht es endlich wieder los und um Punkte! Die Vorbereitung war kurz, heiß und intensiv, umso mehr freuen sich die Jungs das Geübte so rasch als möglich auf den Platz zu bringen und die letzte, schlussendlich doch enttäuschende Saison endgültig vergessen zu machen! Der Kader wurde erfrischt und die Neuzugänge wollen natürlich am liebsten bereits im ersten Spiel das in sie gesetzte Vertrauen rechtfertigen! Wir werden sehen, wem das am Besten gelingt - das Trainerteam Fritz STELZER und Mario LEITNER kann aus dem Vollen schöpfen und wird bei beiden Mannschaften eine topmotivierte Elf aufbieten können.

Der Gegner aus Hinterbrühl hat ebenfalls etwas umgebaut und steht seit Sommer unter der Leitung eines alten Bekannten - Bernhard BAUER. Die Vorbereitung war den Ergebnissen zu Folge durchwachsen, es wurde aber vermehrt gegen Gegner aus höheren Ligen getestet und Vorbereitungsspiele sind immer mit Vorsicht zu genießen. Im Hinterkopf haben wir auch die letzte Saison, wo wir in zwei Spielen bei 2:8 Toren keinen Punkt gegen Hinterbrühl mitnehmen konnten.

Es ist alles angerichtet für einen erfolgreichen Saisonstart, das Wetter dürfte auch mitspielen und die Jungs sind bis in die Haarspitzen motiviert! Wir freuen uns auf zahlreichen Besuch und hoffen auf eure Unterstützung!

11.08.2015 (pp)


GELUNGENE GENERALPROBE

Eine Woche vor Saisonstart zeigt sich die Mannschaft top vorbereitet. In einem unterhaltsamen Spiel bei rund 37° gehen unsere Jungs praktisch mit der ersten Chance in der dritten Minute in Führung - Freistoß von Wolfgang TIPPELT auf Stefan "Technikstefan" KNOR, der den Ball sehenswert per Seitfallzieher in die Maschen knallt. In der 22. Minute folgt der zweite Treffer - diesmal wird Christoph "großer Proxi" PROKOPP von Stephan SEPER auf die Reise geschickt, der legt quer und Dominic ZAPLETAL schiebt ein. Das dritte Tor kurz darauf von Kapitän Wolfgang TIPPELT war eines der Marke "Sonntags-Schuss" - aus knapp 20 Metern Entfernung detoniert der Ball neben dem verdutzten Tormann im kurzen Kreuzeck. Vor der Pause erhöhen nochmals Dominic ZAPLETAL nach Assist von Wolfgang TIPPELT und einmal Alexander SIEGL nach schöner Kombinationen auf 5:0. 

In der zweiten Halbzeit wird wieder kräftig durchgetauscht, am Spielgeschehen ändert sich jedoch nicht viel. Hans "Hansschuh" DOMES bekommt dann auch seinen Auftritt, als er einen Elfmeter samt Nachschuss toll pariert - dies ist angesichts der Tatsache, dass er im gesamten Spielverlauf gefühlte drei Ballkontakte hatte umso erwähnenswerter, da es nicht einfach ist, bei so wenig Beschäftigung im entscheidenden Moment da zu sein. Die Schlusspunkte setzt dann unsere Nummer Zehn Stephan SEPER selbst - mit einem platzierten Schuss ins Eck nach Lupferpass von Wolfgang TIPPELT (60. Minute) und einem Chip ins lange Eck nach einem Solo (81. Minute). Es waren durchaus noch Chancen auf einen höheren Sieg vorhanden, jedoch kann man mit diesem Test auch so mehr als zufrieden sein.

Jetzt gilt es diese Woche für das Trainerteam Fritz STELZER und Mario LEITNER die richtige Mischung zu finden, die das erste Saisonspiel am kommenden Samstag gegen Hinterbrühl erfolgreich gestalten soll! Nicht zu vergessen ist, dass bei diesem letzten Test noch einige Stammformationskandidaten (unter anderem Martin LÄMMERMAYER und Stefan FASCHING) gefehlt haben!

Wir sind auf alle Fälle gewappnet und freuen uns schon alle auf den Saisonstart!

Kader: Hans DOMES; Philipp PECKARY (Stefan LAUBER), Stefan KNOR (Michael SCHRÖDL), Michael SLAVIK, Manuel ASTLEITHNER (Patrick SCHELLMANN); Christoph PROKOPP (Christian GRUBER), Stephan SEPER, Manuel KAUTZNER, Alexander SIEGL (Otto MAYER); Wolfgang TIPPELT, Dominic ZAPLETAL;

09.08.2015 (pp)