Frauen - unglückliche Niederlage

Das Spiel gegen Mönichkirchen ging für uns leider mit großer Enttäuschung zu Ende. Verletzungs- und krankheitsbedingt mussten wir etwas anders als gewohnt in das Match starten.

Wir spielten souverän die ersten 45 Minuten jedoch ist es uns nicht gelungen den Ball ins Tor zu befördern. Obwohl wir sehr gute Chancen hatten konnten wir diese nicht verwerten.

In der Pause wurde Yvonne WIEDERKUM statt Julia SCHMIEDL ausgewechselt.

Jedoch fanden wir in der 2. Halbzeit nicht mehr wirklich ins Spiel. 

Im Laufe des Spiels mussten wir Hannah AIGNER und Tina BAUER, beide wegen Verletzung, aus dem Spiel nehmen - für sie kamen Alexandra KRENN und Anna KRANZELMAYER ins Spiel

Etwas unkoordiniert schritt das Match nun voran. Unsere Torfrau Veronika SCHREITTER wehrte wichtige Bälle für uns ab. Trotzdem gelang es den Mönichkirchnerinnen ein für uns sehr unglückliches Tor zu erzielen.

In der 70.Minute kam dann auch unsere Newcomerin Victoria SANDLER zum ersten Mal zum Einsatz. Sie wurde statt Chiara FEHER eingetauscht.

Dieses Ergebnis schmerzt sehr und motiviert uns jedoch umso mehr diese 3 Punkte im Frühjahr zurück zu holen.

 

Spielerinnen

T Veronika SCHREITTER , 04 Chiara FEHER, 05 Anika ARTNER, 07 Mia FLEISCHMANN, 09 Hannah AIGNER, 10 Natalie MAUSSER, 12 Alexandra TINHOF, 13 Yvonne WIEDERKUM, 14 Julia SÖRGEL, 16 Tina BAUER , 18 Barbara BAUMGARTNER (K);

Auswechselspielerinnen 

15 Alexandra KRENN, 17 Anna KRANZELMAYER, 19 Victoria SANDLER, 24 Julia SCHMIEDL;

20.10.2018 (nu)

Endlich was zählbares

Wochenlang kämpften unsere Männer, waren teilweise ebenbürtig, wenn nicht sogar besser in so manchen Spiel. Aber leider sprang nie Etwas heraus. In der zehnten Runde war es endlich so weit. Jedem war bewusst, dass das Jahr nicht so leicht wird, aber an der Grenze des verzweifeln oder des Aufgebens, war es der Moral der Mannschaft, die das Glück zurückgekampft und endlich ein 3:3 Unentschieden erreicht. Der erste Punkt - fixiert in der 92. Minute. Aber wie die letzten Wochen verdient. Hoffentlich ist der Mannschaft hiermit der Knoten aufgegangen und die nächsten Wochen werden erfolgreicher.
15.10.2018 (wt)

Umbau schreitet voran

Was vor kurzem für uns noch nicht vorstellbar war, nimmt langsam, aber stetig Gestalt an. Die neue Anlage erhält schon ihre Konturen - die Fundamente sind gegossen und die Baufirma mauert was das Zeug hält - es ist schon zu erahnen, wie die neuen Gebäude aussehen werden. Demnächst kommt die Tribüne und in wenigen Wochen wird auch schon mit dem Dach begonnen. An dieser Stelle ein herzliches Danke an die umsetzende Firma MAYERBAU (allen voran unserem Polier Wolfgang SPANDL) und das Planungsbüro KOSAPLANER, die hier hervorragende Arbeit leisten und uns ein wahres Schmuckkasterl hinstellen werden.

 

Abseits der Baustelle wird auch gewerkt - so stand erst gestern eine mehrstündige Bemusterung im Rathaus an, wo diverse Bodenbeläge und Ausstattungen mit dem Planungsbüro, der Gemeinde und uns besprochen wurden. Es wird und die Vorfreude wächst täglich weiter. Auch wenn wir uns schon mehrfach bei der Gemeinde und bei unserem Bürgermeister Robert DIENST für diese Erweiterung bedankt haben - einmal geht immer noch => DANKE, DANKE, DANKE!

19.09.2018 (pp)

U F C L


www.leitnerreal.at
www.leitnerreal.at