Knapp verpasst

Im Spiel gegen Lanzendorf zeigt unsere Kampfmannschaft in den ersten 15 Minuten ansehnlichen Fussball und geht nach einigen Chancen verdient in Führung - Dominic ZAPLETAL vollendet im Nachsetzen eine schöne Aktion nach Vorlage von Alexander SIEGL zum 0:1. In weiterer Folge wird aber das Tempo rausgenommen und die Heimischen werden aktiver - und so kommt es, dass die Lanzendorfer per schönem Fallrückzieher postwendend den Ausgleich erzielen. Ab diesem Zeitpunkt ist die Partie wieder offen und ausgeglichen, mit Chancen auf beiden Seiten. Mit 1:1 geht es in die Halbzeit.

Nach dem xten Foul des 14ers an Patrick SCHELLMANN muss dieser mit der Ampelkarte vom Feld, doch die Überzahl kann nicht effektiv genutzt werden, da auch unser Abwehrstratege Michael SLAVIK nur 10 Minuten später ebenfalls mit Gelbrot das Feld verlassen muss. Man hat das Gefühl, das die Partie nun nur noch per Luckypunch einen Sieger findet. Einmal mehr hält uns Schlussmann Hans DOMES mit einer tollen Parade im Spiel. Und kurz darauf schlägt Philipp PROKOPP nach einer Ecke zu und verlängert den Ball zum 1:2 ins Netz! Doch in der letzten Spielminute der Nachspielzeit können die Gastgeber erneut ausgleichen - ein Freistoß segelt durch den Strafraum und am langen Eck bugsiert ein Lanzendorfer den Ball zum Ausgleich und 2:2 Endstand ins Tor.

Ein sehr bitteres Unentschieden, welches durch eine bessere Chancenverwertung vermeidbar gewesen wäre.

Die 1B hatte noch weniger Erfolg - die vermutlich letzte Chance um den Meistertitel wurde gegen eine bissige Mannschaft mit einer 4:3 Niederlage verspielt (Tore: Nikolaus KRAUSE, Alexander STEINWENDER, Mario FREIS).

23.05.2017 (pp)

Otto le BlanC is in da House

Am 10.06.2017 findet am Sportplatz unser erstes Meisterschaftsclubbing statt. DJ Otto Le Blanc (unterstützt von DJ Matty Sánchez) wird bei unserem letzten Heimspiel der Saison 2016/2017 ab 20:00 bei freiem Eintritt ordentlich einheizen. Für beste Unterhaltung ist also gesorgt. Ein riesiges Partyzelt wird bereit stehen und die Getränke gekühlt und ausreichend zur Verfügung stehen. Kommt vorbei und seid dabei!

03.05.2017 (pp) 

Download
UFCL Meisterschaftsclubbing.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB

U9A zurück in der Erfolgsspur

Nachdem unsere U9A mit einer Niederlage gegen den FK Hainburg in die Frühjahrsaison gestartet war, schafften es die Burschen in den kommenden Spielen gegen den ASV Hinterbrühl und den SC Moosbrunn mit zwei Siegen zurück in die Erfolgsspur. Die hochklassige Heimpartie gegen den ewigen Konkurrenten aus Hinterbrühl endete mit 2:1. Bereits in der in 6. Minute stieg unser Kapitän Laurenz SINAWEHL bei einem Eckball am höchsten und köpfte sehenswert zum 1:0 ein. Die erste Halbzeit blieb weiters spannend und beide Mannschaften zeigten schöne Aktionen welche allerdings allesamt den Weg ins Tor nicht fanden. Auch die zweite Halbzeit begann wie sie aufhörte und in der 33. Minute musste dann durch einen unhaltbaren Weitschuss eines Spielers aus Hinterbrühl das 1:1 hingenommen werden. Doch unsere Jungs ließen sich nicht beeindrucken und drängten auf das erneute Führungstor. So sollte es wenige Minuten nach dem Ausgleich auch kommen. Nach einem Zweikampf im Strafraum von Hinterbrühl konnte Volkan ADIL sich den Ball erkämpfen und schob den Ball zum 2:1 ins rechte Eck. Auch danach fanden noch weitere Tormöglichkeiten statt, jedoch blieb es bei diesem verdienten Ergebnis.

Hervorzuheben war auch die Leistung unseres Verteidigers Niclas JEDLICKA, welcher locker 95% seiner Zweikämpfe gewann.

Kader: Marc MACHAL, Constantin STEYRER, Niclas JEDLICKA, Laurenz SINAWEHL (C), Leon CIEPELINSKI, David BERNART, Michael PRANGER, Volkan ADIL, Moritz POGATSCH;

 

Wie bereits erwähnt konnte auch das zweite Meisterschaftsduell gegen den SC Moosbrunn erfolgreich absolviert werden. Die Partie endete auswärts mit einem torreichen 4:10. Schon in den ersten 10 Sekunden konnte Laurenz SINAWEHL nach Anstoß den Ball aufnehmen, alle Gegenspieler hinter sich lassen und das 0:1 erzielen. Über die gesamte Spielzeit waren wir überlegen, aber anfällig in der Defensive, was uns 4 unnötige Gegentore einbrachte. Die weiteren Tore der Laxenburger fielen durch ein Eigentor, 1x Volkan ADIL, 1x Leon CIEPELINSKI, 2x David BERNART und 4x Michael PRANGER.

Trotz der zehn Tore gilt es die Chancenverwertung zu kritisieren, denn es wurden genug Möglichkeiten für mindestens weitere zehn Tore ausgelassen.

Kader: Marc MACHAL, Francis KIZHAKKEKARA, Niclas JEDLICKA, Laurenz SINAWEHL (C), Leon CIEPELINSKI, David BERNART, Michael PRANGER, Volkan ADIL, Moritz POGATSCH;

02.05.2017 (cg)

Nichts zu Holen

Gegen Zwölfaxing war am Sonntag nichts zu holen. Trotz rascher Führung durch Patrick FREIS, der einen tollen Corner von Stefan LAUBER (welcher an die Innenstange klatschte), ins Tor bugsierte, konnte unsere Elf nicht nachlegen. Und so gestaltete sich eine Partie in eine Richtung des Spielfeldes, wo es nur dem blendend aufgelegten Hans DOMES gelang, die Partie lange spannend und offen zu halten. Irgendwie fehlte die letzte Überzeugung um gegen den ambitionierten Gegner mehr mitzunehmen und so vielen zwangsläufig die Gegentore eins bis drei. Vereinzelte Aktionen verebbten meist spätestens an der Strafraumgrenze oder gingen neben das Tor. Am Ende des Tages ein verdienter Sieg der Gastgeber.

Auch der 1B gelang es nicht den Sonntag positiv zu gestalten, zu groß war der Aderlass der fehlenden / verhinderten Spieler und so setzte es im Spitzenspiel des Zweiten gegen den Ersten die erste Niederlage im Frühjahr, welche gleichbedeutend mit der Abgabe des ersten Tabellenplatzes an den Zweiten - Zwölfaxing - war.

Es hilft alles nichts, der Sonntag war ein Satz mit X - leider nix. Das Gute an der Meisterschaft ist, dass es nicht lange Zeit zu hadern gibt, den am Wochenende kommt schon wieder das nächste Spiel - Gegner Ebergassing wird sowohl im Spiel der Kampfmannschaften als auch der U23-Mannschaften keine Gastgeschenke verteilen und so werden unsere Jungs in beiden Spielen eine Topleistung bringen müssen.

02.05.2017 (pp)

U10 A - Verdienter Auswärtssieg

Am Freitag, 31.03., bestritt unsere U10A ihr erstes Auswärtsspiel in Hof am Leithagebirge. Ein Gegner den man schon aus vergangenen Jahren kannte und die unsere Mannschaft in den letzten Spielen immer wieder vor Probleme stellte. Die Jungs präsentierten sich wie schon gegen Gumpoldskirchen in den ersten Minuten hellwach und konnten den Gegner mit frühen Angriffspressing zu vielen Ballverlusten zwingen. Unsere Offensivabteilung vergab schon in ersten 10 Minuten einige Chancen um in Führung zugehen. In der 12. Minute war es dann unser „Flügelflitzer“ Utku ÖZKACAR der uns mit 0:1 in Führung brachte. Nur eine Minute später war es wieder Utku ÖZKACAR der mit einem satten Schuss auf 0:2 erhöhte. Kurz vor der Pause hatte Hof/L die Chance auf 1:2 zu verkürzen, scheiterte aber an einem Lattenschuss, was aber äußerst schmeichelhaft gewesen wäre den unsere Mannschaft beherrschte die erste Halbzeit in allen Belangen.

So ging es mit einer souveränen 0:2 Führung in die Pause. Die Trainer wollten auch in der zweiten Hälfte das aggressive Angriffspressing sehen, umso eine schnelle Vorentscheidung herbei zu führen. Im Gegensatz zum Gumpoldskirchen Match spielte unsere Mannschaft so weiter wie in der ersten Halbzeit. In der 30 Minute erzielte dann unser Spielmacher Julius FLEISCHMANN das viel umjubelten 0:3. Innerhalb von 5. Minuten erhöhten dann Sami BOUHANI und wieder Julius FLEISCHMANN auf 0:5. Damit war der Widerstand der Heimischen gebrochen und unsere Mannschaft spielte sich in einen wahren Rausch. Nach einer Ecke erhöhte der heute gute aufgelegte Stürmer Sami BOUHANI per Volleyschuss auf 0:6. In den letzten 10 Minuten schossen unsere Jungs noch drei weitere Treffer durch Sami BOUHANI, Okan SEZIGN und Mehmet Ali AYKANAT.

Auch Hof/L konnte einen Treffer erzielen, welcher aber nichts an der starken Gesamtleistung unserer Mannschaft änderte.

 

FAZIT: Eine sehr starke und vor allem kompakte Mannschaftsleistung unsere Jungs die Hof/L nie wirklich Platz zum Kombinieren gab und vorne eiskalt agierte. Jetzt heißt es in den vier Wochen Pause weiter hart zu arbeiten, um dann gut vorbereitet in die schweren Spiele gegen Breitenfurt und Vösendorf zu gehen.

 

Tor: Emin Lisancic, David Krolopp;

Verteidigung: Lukas Krippner, Okan Sezgin, Simon Müller;

Mittelfeld: Julius Fleischman, Avzi Seferi, Utku Özkacar

David Krolopp, Lukas Oberacher;

Angriff: Sami Bouhani, Mehmet Ali Aykanat;

 

Tore: 3x Sami Bouhani, 2x Utku Özkacar, 2x Julius Fleischmann, 1 Mehmet Ali Aykanat, 1x Okan Sezign;

 

 04.04.2017 (sl)

U9 A - Schwacher Auftakt

Am Sonntag den 26. März startete die U9A auswärts gegen den FK Hainburg in die Frühjahresmeisterschaft. Starke Windböen machten es den Kids schwer ihr Spiel aufzuziehen. Die erste Halbzeit spielten wir gegen den Wind, was Hainburg ausnutzte und bereits zu Beginn das 1:0 erzielte. Ein paar Minuten darauf folgte das 2:0 durch einen Freistoß. Dies war auch gleich der Pausenstand. Obwohl wir zur Mittagsstunde spielten wirkten unsere Jungs in der ersten Halbzeit verschlafen, vielleicht konnte die Zeitumstellung nicht verkraftet werden. Aber auch Startaufstellung und Formation wurden im Vergleich zur im Vorjahr so erfolgreichen Saison verändert, was sich als Fehlentscheidung herausstellte. Doch in die zweite Halbzeit starteten unsere Trainer Christian GRUBER und Matthias MACHAL wieder mit dem alten System, welches von Anfang an besser funktionierte. Wir hatten das Spiel unter Kontrolle und ließen den Gegnern keine Chance auf ein Durchkommen. Nun war unsere Mannschaft drückend überlegen, doch der Abschluss fehlte. In der 35. Minute war es dann endlich soweit und Michael PRANGER konnte ins rechte Eck abschließen und den Anschlusstreffer zum 2:1 erzielen. Von der Tribüne aus wurde durch die zahlreich mitgereisten Fans der Laxenburger lautstark gejubelt. Dies motivierte die Burschen umso mehr und sie übten weiter Druck auf die stark verteidigenden Hainburger aus. Leider konnte die Überlegenheit nicht ausgenutzt werden und so kassierten wir durch Konter das 3:1 und 4:1. Die U9A startet somit mit einer Niederlage in die neue Frühjahrssaison. In den nächsten Wochen muss eine deutliche Steigerung erfolgen um wieder in die Erfolgsspur zu finden.

 

Kader: Marc MACHAL, Constantin STEYRER, Niclas JEDLICKA, Laurenz SINAWEHL (C), David BERNART, Leon CIEPELINSKI, Michael PRANGER, Francis KIZHAKKEKARA, Nikolas LOEW, Maximilian TOMAN

 

03.04.2017 (cg)

U10 B - 1. Hz. Pfui, 2. Hz. Hui

Vergangenen Sonntag kam es zum ersten Heimspiel der U10B gegen die Mannschaft aus Hinterbrühl. Bei strahlendem Sonnenschein bekam der Laxenburger Anhang ein Spiel mit zwei Gesichtern präsentiert. Der taktische Versuch einen Abwehrriegel gegen eine äußerst stark aufspielende Hinterbrühler Mannschaft aufzuziehen misslang leider völlig. Zu stark war der Gegner und nützte die Stellungsfehler unserer Jungs eiskalt aus. Chancen für unsere Offensivabteilung ergaben sich kaum und so musste man schlussendlich mit einem 0:8 Rückstand in die Pause gehen. 

Für die Trainer war es an der Zeit an der Taktik zu feilen, die Devise lautete nun Angriffspressing, um die Gegenspieler früh beim Herausspielen zu stören. Und siehe da, die taktische Umstellung fruchtete von der ersten Minute an. Bereits wenige Minuten nach Wiederbeginn konnte Volkan ADIL das 1:8 für unsere Mannschaft erzielen. Dieser Spielstand wurde lange Zeit gehalten, denn unsere Mannschaft arbeitete vor allem Defensiv wie ausgewechselt. Hervorzuheben ist die Leistung unserer Verteidiger Marc STELZER und Maxi TOMAN, die um jeden Ball kämpften und zusammen mit unserem Torhüter Marc MACHAL den Kasten für lange Zeit sauber hielten. Aber nicht nur in der Defensive wurde besser gearbeitet, auch unsere Offensivabteilung konnte wesentlich mehr Chancen kreieren. Leider musste man in den letzten Minuten dem hohen Tempo Tribut zollen, die Kräfte schwanden und so musste man in der Schlussphase noch vier Gegentreffer hinnehmen. 

Der Endstand in einem, für alle Beteiligten, äußerst lehrreichen Spiel  lautete somit 1:12 aus Laxenburger Sicht.

 

Tore: Volkan ADIL

Kader: Marc MACHAL, Marc STELZER, Maximilian TOMAN, Kaan YALIM, Volkan ADIL, Alexander DUTTER, Nikolas LOEW, Felix BITTNER, Kerem YALIM;

 

03.04.2017 (cp)


www.leitnerreal.at
www.leitnerreal.at